Baulinks -> Redaktion  || < älter 2013/1017 jünger > >>|  

Stahlhalle von Haltec in modularer Systembauweise im DRK-Einsatz

(8.6.2013) Hochwasser, Erdbeben, Flugzeugabstürze - Szenarien, von denen jeder hofft, dass sie niemals eintreten. Für den Fall der Fälle hat das Deutsche Rote Kreuz im baden-württembergischen Pfullingen eines der modernsten Katastrophenschutz-Zentren in Betrieb. Die gesamte Anlage erstreckt sich über fast zweieinhalb Quadrat­kilometer. Allein die DRK-Halle umfasst 1.680 m², sie beherbergt rund zwei Dutzend Einsatzwagen, ein Materiallager sowie die Werkstatt des DRK.


Errichtet wurde die 28 x 60 Meter große Stahlhalle von Haltec. Der Hallenhersteller verwirklicht Bauvorhaben für die unterschiedlichsten Branchen. Ein von hauseigenen Ingenieuren entwickeltes Baukasten-System ermöglicht dabei kundenspezifische Lö­sungen für nahezu jeden Bedarf. Zudem verspricht die Systembauweise gegenüber herkömmlichen Gebäuden eine schnellere Planung, kürzere Bauzeiten und weniger Kosten.

„Wir wollten Bevölkerungs- und Katastrophenschutz unter ei­nem Dach, aus einer Hand. Dafür brauchten wir einen Neubau mit einer effizienten Raumaufteilung, der seine Dreifach-Funk­tion als Lager, Werkstatt und Fahrzeughalle bestmöglich er­füllt“, erläutert Michael Tiefensee, Geschäftsführer des DRK-Kreisverbandes Reutlingen. „Eine Stahlhalle der Marke Stahl­flex war für uns eine gleichwertige, aber investitionsgünstige­re Alternative zu einem Massivbau.“

Das Ergebnis: Die Tragwerkskonstruktion der DRK-Halle besitzt eine spezielle Brandschutz-Beschichtung. Eine anthrazitfarbe­ne Verkleidung aus Sandwich-Elementen schützt die Immobilie vor Witterungseinflüssen und dämmt zugleich den Innenraum. Regenrinnen in Feuerrot verleihen der Außenansicht eine mar­kante Optik. Neben Klarglas-Lichtbändern in den Längswänden dienen Lichtkuppeln im Dach als natürliche Beleuchtung. Durch vier große elektrisch steuerbare Sektionaltore gelangen die Rettungskräfte in ihren Einsatzwagen schnell nach draußen.


Systemhallen auch zur Miete

Laut Haltec ist jede Stahlflex-Halle ein Unikat. Mehrgeschossige Gebäude, GreenBuil­dings, Büro-, Ausstellungs- und Verkaufsflächen seien realisierbar. Werden Raumkapa­zitäten nur vorübergehend benötigt, errichtet der Hersteller die Systemhallen auch zur Miete. Am Ende der Laufzeiten entscheidet dann der Bauherr über Mietverlängerung, Übernahme oder Rückbau.

Weitere Informationen zu Stahlflex-Hallen können per E-Mail an Haltec angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)