Baulinks -> Redaktion  || < älter 2013/1343 jünger > >>|  

Organische Erweiterung der Palomba Collection

(24.7.2013) Seit ihrer Einführung im Jahre 2005 oszilliert die Formensprache der Pa­lomba Collection von Laufen zwischen strenger Geometrie und organischer Form. Do­minierten bei den letzten Editionen eher die geometrischen Formen, rücken die italie­nischen Designerstars Ludovica und Roberto Palomba mit der neuesten Erweiterung nun wieder softe Linien in den Fokus. Im Zentrum der Erweiterung heuer stehen der Waschtisch „Menhir“ und eine außergewöhnliche Badewanne:


Um diese beiden Charakterdarsteller herum gruppieren sich vier neue unterbaufähige Waschtische, zwei Waschtischschalen und ein Sortiment neuer Badmöbel.

„Menhir“, was im Bretonischen „langer Stein“ bedeutet, ist ein bodenstehender Keramik-Waschtisch, der als freistehende oder wandmontierte Version erhältlich ist. Seine glatten Konturen sollen an einen Findling erinnern, der von den Gezeiten geformt und geschliffen wurde. Sein Becken geht völlig dementspre­chend organisch in die Waschtischoberfläche über. Das ist es, was Ludovica und Roberto Palomba mit dem Ausdruck „finger­print of nature“, Fingerabdruck der Natur, umschreiben, der die gesamte Palomba Kollektion charakterisiert und dafür sorgt, dass alle Stücke miteinander kombiniert werden können.

Auch die neue Badewanne der Kollektion folgt dieser Philosophie: Ihre schwungvollen, asymmetrischen Geometrien und die weit hochgezogene Rückwand erinnern an ein natürliches Wasserreservoir, das über Jahrtausende aus dem Fels gewaschen wurde:


Diese natürliche und körperfreundliche Linienführung verspricht auch viel Komfort beim Baden, denn die Rückwand wurde ergonomisch vorteilhaft geneigt. Auf Wunsch kann das Vergnügen beim Baden durch den Einsatz von Licht und Luftmassage noch gestei­gert werden.

Einen organischen Charakter tragen auch die beiden neuen, asymmetrischen Waschtischschalen der Palomba Collection 2012:

  • Die 520 x 380 mm große Schale eignet sich für freiste­hende Armaturen und Wandausläufe, da sie keine eige­ne Armaturenbank hat (Bild).
  • Die 600 x 400 mm große Schale ist dagegen mit einer Armaturenbank ausgestattet (Bild rechts).

Mit vier unterbaufähigen Waschtischen in den Längen 500, 650, 800 und 1000 mm schließt Laufen außerdem an die in vorigen Editionen der Kollektion eingeführten Waschtische an, bei denen ein organisch geformtes Becken fast wie eine Lagune in ein planes, mit 16 mm äußerst flaches Waschtischpaneel sanft eingelassen ist. Die Platzierung des Beckens schafft rechts und links komfortable Ablageflächen:


Passend zu den Waschtischschalen und unterbaufähigen Waschtischen hat Laufen der Palomba Collection ein neues, filigranes Badmobiliar spendiert. Neben Waschtisch­unterschränken, die optional mit einer Ambientebeleuchtung erhältlich sind, gehören auch ein Hochschrank und ein Halbhochschrank sowie zwei Waschtischplatten zum Sortiment. Diese Möbel sind in den Farben Weiss, Steingrau, Wildbirne hell und Kirsche Vermont dunkel erhältlich.

Darüber hinaus erweitert der Schweizer Badspezialist das Mö­belprogramm um kombinationsfreudige Möbelmodule. Mit diesen Modulen können unterschiedliche Stauraumlösungen inszeniert werden, denn sie lassen sich stapeln oder aneinanderreihen – dem Spieltrieb sind kaum Grenzen gesetzt. Die Module sind entweder als Würfel oder rechteckiger Quader ausgeführt und wirken leicht und elegant. Dank einheitlichem Raster von 275 mm können sie auch mit den Halbhoch- und Hochschränken des Möbelprogramms kombiniert werden. Die nach vorne offe­nen Module sind in den Farben Weiss, Steingrau, Bordeaux­violett und Taubenblau wählbar, ihre Rückwände zusätzlich in den Farben Reinorange, Rubinrot, Wildbirne hell, Kirsche Ver­mont dunkel oder als Spiegel.

Weitere Informationen zur Palomba Collection können per E-Mail an Laufen angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)