Baulinks -> Redaktion  || < älter 2013/1606 jünger > >>|  

Neue Nassmüllsammelanlage von ACO Haustechnik für die Gastronomie

(2.9.2013) In der Gastronomie entstehen große Mengen organischer Abfälle. Bei der konventionellen Entsorgung werden sie bis zur Abholung durch ein Entsorgungsunter­nehmen in Sammelbehältern in einem gekühlten Bereich zwischengelagert, um so Ge­ruchsbelästigung und Kreuzkontamination zu vermeiden. Die Nassmüllsammelanlagen der Serie ACO Waste-Jet Classic hingegen kombinieren Sammlung, Konditionierung und Entsorgung in einem System: Sie stellen damit eine geschlossene Hygienekette vom Entstehungsort der Küchenabfälle bis zur Entsorgung her.

Die Nassmüllentsorgungsanlagen der Serie Waste-Jet Classic von ACO Haustechnik bestehen jeweils aus einer Eingabestation und einem Sammelbehälter.

Über die Eingabestation aus Edelstahl (Werkstoff 1.4301) werden die anfallenden Küchenanfälle entsorgt. Sie verfügt über ein Nutzvolumen von 20 l und kann inner­halb der Küche frei aufgestellt oder in die Küchenzeile eingebaut werden. Die inte­grierte Hammermühle zerkleinert und homogenisiert Zubereitungsabfälle und Speise­reste. Über die Förderpumpe gelangt die homogene Masse anschließend in den Sam­melbehälter.

Der Sammelbehälter aus Polyethylen ist in drei Ausbaustufen - jeweils in verschie­denen Behältergrößen - erhältlich:

  • Bei der Basisausführung Waste-Jet OD Classic erfolgt die Entsorgung per Direktabsaugung. Für die anschließende Reinigung ist es erforderlich, die War­tungsöffnung des Sammelbehälters zu öffnen.
  • Diese Notwendigkeit entfällt bei der Ausbaustufe Waste-Jet OA Classic mit Hochdruckinnenreinigung: Die integrierte Hochdruckdüse reinigt den Innenraum direkt nach der Direktabsaugung, ohne dass die Wartungsöffnung geöffnet wer­den muss und Gerüche austreten.
  • Die nächste Ausbaustufe Waste-Jet OAE Classic umfasst neben der Direkt­absaugung und Hochdruckinnenreinigung eine zusätzliche Entsorgungspumpe, die auch größere Höhenunterschiede zwischen Sammelbehälter und Entsor­gungspunkt überbrückt.

Allen drei Ausführungen gemein ist der optionale Trübwasserabzug, mit dem das anfal­lende Trübwasser aus dem Sammelbehälter einem nachgeschalteten Fettabscheider zugeführt werden kann. Dadurch lassen sich die Kapazität des Sammelbehälters maxi­mal ausnutzen und die Entsorgungsintervalle merklich verlängern.

Die Ein-Behälter-Bauweise der Nassmüllsammelanlagen der Serie ACO Waste-Jet Clas­sic und die daraus resultierenden kleineren Ausmaße vereinfachen die Einbringung ins Objekt auch bei beengten Raumverhältnissen, z.B. in kleineren Gastronomien. Zum Servicespektrum des Systemanbieters ACO Haustechnik gehören neben der Einbrin­gung und Montage auch die regelmäßige Kontrolle und Wartung der Anlage.

Weitere Informationen zu Nassmüllsammelanlagen der Serie ACO Waste-Jet Clas­sic können per E-Mail an ACO Haustechnik angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)