Baulinks -> Redaktion  || < älter 2013/1912 jünger > >>|  

Umwelt-Produktdeklarationen (EPD) für Beton vom Institut Bauen und Umwelt (IBU)

(24.10.2013) Das Institut Bauen und Umwelt e.V.(IBU) hat im Auftrag des Informationszentrums Beton für den Baustoff Be­ton mehrere Umwelt-Produktdeklarationen (EPD) verifiziert. Die EPDs gelten für insgesamt sechs Druckfestigkeitsklassen (C20/25 bis C50/60) für Betonfertigteile und Transportbeton und dienen damit als Informationsgrundlage für Ökobilanzierun­rungen von Betongebäuden. Mit diesen Festigkeitsklassen kön­nen die häufigsten Anwendungen im Betonbau abgedeckt wer­den.

Die Deklarationen entsprechen den Normen ISO 14025 und EN 15804. Sie wurden in Zusammenarbeit mit dem Verein Deut­scher Zementwerke erstellt: „Die Ökobilanz der Herstellung von Betonbauteilen wird hauptsächlich von den Umweltwirkungen, die mit der Herstellung bzw. der Förderung der Betonausgangsstoffe Zement und Ge­steinskörnung verbunden sind, beeinflusst. Demgegenüber spielen die Umweltwirkun­gen von Prozessen - wie z.B. dem Fördern oder Mischen von Beton - nur eine unter­geordnete Rolle. Da typische Betonzusammensetzungen für Transport- und Fertigteil­beton der gleichen Druckfestigkeitsklasse sich nicht wesentlich unterscheiden, war es sinnvoll, Beton-EPDs zu erarbeiten, die sowohl Bauteile aus Transportbeton als auch Betonfertigteile abdecken“, sagt Jochen Reiners vom Verein Deutscher Zementwerke.

„Die Deklarationen machen Aussagen zum Energie- und Ressourceneinsatz und in welchem Ausmaß ein Produkt zu Treibhauseffekt, Versauerung, Überdüngung, Zerstö­rung der Ozonschicht und Smogbildung beiträgt. Außerdem werden Angaben zu tech­nischen Eigenschaften gemacht, die für die Einschätzung der Performance des Bau­produktes im Gebäude benötigt werden, wie Lebensdauer, Wärme- und Schallschutz oder den Einfluss auf die Qualität der Innenraumluft“, erläutert Thomas Kaczmarek, Geschäftsführer des InformationsZentrum Beton, bei der Vorstellung der EPD in Düs­seldorf.

Das InformationsZentrum Beton hat die Umwelt-Produktdeklarationen im Namen der Forschungsvereinigung der deutschen Beton- und Fertigteilindustrie e.V. unter Feder­führung der Fachvereinigung Deutscher Betonfertigteilbau e.V. und des Bundesver­bands der Deutschen Transportbetonindustrie e.V. in Auftrag gegeben. Mit der Zer­tifizierung sollen die Vorteile des Baustoffs Beton nun im Vergleich zu anderen Bau­stoffen in der Nachhaltigkeitsdebatte besser bewertet werden können.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)