Baulinks -> Redaktion  || < älter 2013/1932 jünger > >>|  

KfW verstärkt Qualitätsprüfungen und will Missbrauch von Fördermitteln erschweren

(27.10.2013) Die KfW weitet ab Anfang November 2013 die Vor-Ort-Kontrollen in ihren Programmen Energieeffizient Bauen und Sanieren aus. Die durch Mittel des Bundesmi­nisteriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) geförderten Vorhaben wer­den darauf geprüft, ob sie ...

  • programmgemäß umgesetzt wurden und
  • den energetischen Anforderungen entsprechen.

Dazu werden bundesweit Kredit- und Zuschussnehmer der KfW Programme nach dem Zufallsprinzip ausgewählt und für eine Terminvereinbarung kontaktiert.

Die Kontrollen werden von der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena) koordiniert und dokumentiert. Dafür hat die dena im Rahmen eines europaweiten Ausschreibungs­verfahrens den Zuschlag erhalten. Durchgeführt werden sollen die Kontrollen von qua­lifizierten Fachprüfern der regionalen Partner der dena, wie ...

Mit den verstärkten Prüfungen sollen die energetische Qualität der geförderten Projek­te sichergestellt und ein Missbrauch von Fördermitteln erschwert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

siehe zudem:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)