Baulinks -> Redaktion  || < älter 2013/1943 jünger > >>|  

Hygienisch optimierte Lichtschalter von Jung mit antimikrobieller CuTouch-Oberfläche

(28.10.2013; überarbeitet am 29.10.2013) Für die Übertragung von Krankheitserregern reicht es schon aus, eine kontaminier­te Oberfläche - z.B. die von Lichtschaltern - zu berühren. Vor diesem Hintergrund hat Jung das Schalterprogramm LS 990 mit der antimikrobiellen Kupferlegierung der Marke CuTouch von Diehl Metall ausgerüstet. Das Allgemeine Krankenhaus Hagen ist das erste Krankenhaus in Deutschland sein, das damit ausgestattet wird.

Kupferwerkstoffe der Marke CuTouch von Diehl Metall gelten als antimikrobiell wirksam und können somit eine zusätzliche Barriere im Kampf gegen die Ausbreitung von Infek­tionen darstellen. CuTouch soll sehr breit gegen Bakterien, Viren und Pilzsporen wirk­sam sein und auch die zunehmend als problematisch erachteten multiresistenten Kei­me erreichen. Im Verbund mit den etablierten Maßnahmen der Hygiene können Cu­Touch-Legierungen zu einer weiteren Verringerung der Keimdichte führen, da Kupfer­werkstoffe die Keimdichte auch zwischen den Desinfektionsintervallen wirkungsvoll minimieren können. Für Professor Walter Popp, Leiter der Krankenhaushygiene des Universitätsklinikums Essen, stellen aus antimikrobiellen Kupferlegierungen hergestellte Berührflächen eine sinnvolle Ergänzung der Hygienemaßnahmen dar. „Insbesondere vor dem Hintergrund der Ausbreitung multiresistenter Keime können antimikrobielle Legie­rungen ein wertvoller Beitrag im Sinne des Patientenschutzes sein“, so Walter Popp.

In den Bedienelementen von Jung kommt die Legierung CuTouch-CuZn23Al3Co zum Einsatz. Neben ihrer antimikrobiellen Wirkung zeich­net sie sich durch hohe Festigkeit und Härte aus. Wie alle CuTouch-Legierungen von Diehl Metall ist sie frei von Blei, Nickel sowie anderen unerwünschten Elementen und steht somit dem Einsatz in hygienerelevanten Bereichen offen. Wie das Beispiel von Geldmünzen, die aus antimikrobiell wirksamen Kupferlegierungen hergestellt werden, zeigt, ist die Idee der hygienisch bedingten Nutzung von Kupferwerkstoffen uralt und bis heute in unserer täglichen Praxis bewährt

Weitere Informationen zu CuTouch-Oberflächen können per E-Mail an Jung und per E-Mail an Diehl angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)