Baulinks -> Redaktion  || < älter 2013/2006 jünger > >>|  

Erste MMFA-Mitgliederversammlung in Berlin

MMFA-Vorstandsvorsitzende Matthias Windmöller
MMFA-Vorstandsvorsitzen­der Matthias Windmöller
    

(9.11.2013) Über 30 Branchenteilnehmer trafen sich am 9. und 10. Oktober in Berlin zur ersten Ordentlichen Mitglieder­versammlung des MMFA - Verband der mehrschichtig modu­laren Fußbodenbeläge e.V. Anlässlich der Versammlung ...

Kurz nach dem Berliner Treffen trat der österreichische Her­steller Tilo GmbH noch dem MMFA bei. Damit ist die Mitglieder­zahl des Ende Oktober 2012 gegründeten Verbands innerhalb eines Jahres auf 23 angestiegen.

„Der MMFA hat das erste Jahr seines Bestehens sehr gut genutzt: Im letzten Oktober hatten wir mit sieben Herstellern begonnen. Jetzt sind 13 europäische Fußbodenher­steller als ordentliche Mitglieder und zehn Zuliefererfirmen als außerordentliche Mitglie­der im MMFA organisiert. Mit weiteren Firmen sind wir im Gespräch. Das ist ein schöner Anfangserfolg, auf dem wir unsere Zukunftsarbeit aufbauen wollen“, freute der MMFA-Vorstandsvorsitzende Matthias Windmöller in Berlin.

Die Sacharbeit stand im Vordergrund der ersten ordentlichen Mitgliederversammlung in Berlin:

  • Der erste Tag bot den Teilnehmern ein Fachvortragsprogramm zu den Arbeits­schwerpunkten des MMFA mit ausführlichen Informationen von den Grundlagen der Kunststoffchemie bis hin zu Umweltaspekten.
  • Am zweiten Tag trafen sich die beiden MMFA-Arbeitskreise „Marktentwicklung“ und „Technik“ zu einer gemeinsamen Sitzung. Beim Bereich Technik ging es un­ter Leitung von Edwin Lingg (Li&Co, Müstair/Schweiz) und Volker Kettler (Meis­terwerke, Rüthen) zunächst um den Status der europäischen Normentwicklung der „prEN 16511“. Die Arbeiten dazu gehen offenbar gut voran. Der MMFA konn­te sich bei den offiziellen Gremien aktiv mit Eingaben zu technischen Bezeich­nungen und Produktanforderungen einbringen. Ziel ist es, in die zukünftigen Pro­duktnormen eine klare Differenzierung für spezifische Tests und Anforderungen je nach Produktaufbau zu integrieren. Ebenso sollen bei den schwimmend zu verlegenden Systemen verschiedene Qualitätsstufen von Unterlagsmaterialien berücksichtigt werden.


Das komplette Fußbodensystem im Fokus

Dem MMFA ist wichtig, dass in seinem technischen Arbeitsprogramm der Bodenbelag im kompletten Systemzusammenhang betrachtet wird: Durch die richtige Kombination von Unterboden, Unterlagsmaterial und mehrschichtig modularem Fußbodenbelag soll das Fußbodensystem im Ganzen betrachtet, gesichert und seine Lebensdauer erhöht werden. Eine spezielle Arbeitsgruppe im MMFA wird sich ab sofort mit diesen System­zusammenhängen befassen. Auch die Themen Verlegung sowie Reinigung und Pflege werden auf der Agenda stehen. Am Ende will der MMFA konkrete Verarbeitungsemp­fehlungen für Unterlagsmaterialien herausgeben.

Produktbeschreibungen: Pionierarbeit gefordert

Auch der Arbeitskreis Marktentwicklung hatte in Berlin ein umfangreiches Programm zu bearbeiten: Die Öffentlichkeit soll rasch über die Produkte der jungen Branche auf­geklärt werden. Umfassende Information und Beratung sind notwendig, um die neuen Fußbodenprodukte als eigenständige „Gattung“ erfolgreich am Markt zu etablieren. In Berlin diskutierten die Mitglieder ausführlich Fragen zur Produktnomenklatur und zu aussagekräftigen Produkt- und Begriffsbeschreibungen.


Ein zweiter großer Arbeitsschwerpunkt soll die Einführung von regelmäßigen Absatz­statistiken in drei Produktkategorien werden. Um Aussagekraft zu gewinnen und Ver­gleichbarkeit zu sichern, haben sich die MMFA-Mitglieder auf das zukünftige Erfassen der Absatzmengen aus der Produktion ihrer europäischen Werke in drei Produktkatego­rien geeinigt: Demnach zählen - vereinfacht beschrieben - schwimmend verlegte, mo­dulare Fußbodenbeläge ...

  • mit HDF-Trägermaterial zur Klasse 1,
  • aus Vollkunststoff mit Clic zur Klasse 2 und
  • mit Mischaufbauten als Sonderprodukte zur Klasse 3.

Ab 2014 sollen quartalsmäßige Absatzzahlen nach Region und Ländern gesammelt wer­den.

Die nächste Ordentliche Mitgliederversammlung des MMFA soll im Herbst 2014 statt­finden. In der Zwischenzeit wollen projektbezogen die MMFA-Arbeitskreise tagen. Be­reits am 12. Januar 2014 will der MMFA auf seiner Jahrespressekonferenz zur Domotex in Hannover über die Verbandsaktivitäten informieren.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)