Baulinks -> Redaktion  || < älter 2013/2069 jünger > >>|  

„Concrete Design Competition 2013/14“: Abgabefrist läuft bis zum 10. April 2014


  

(20.11.2013) Der internationale Studentenwettbewerb Con­crete Design Competition für das Wintersemester 2013/14 steht unter dem Thema „Elegance - exploring intelligent so­lutions“. Der von der europäischen Zement- und Betonindus­trie initiierte Wettbewerb zum Entwerfen mit Beton wird seit 2003 regelmäßig ausgelobt. Er richtet sich an Studierende der Fachrichtungen Architektur, Stadtplanung, Innenarchi­tektur, Bauingenieurwesen, Design und verwandter Disziplinen an den Hochschulen der beteiligten Länder - aktuell sind das neben Deutschland die Niederlande, Belgien, die Türkei und Irland.

Ziel des Wettbewerbs ist die Auseinandersetzung mit den Möglichkeiten des Werk­stoffs Beton und die Förderung gestalterischer Experimente. Er will die Ideenkraft der am Material Beton interessierten Studierenden würdigen und fördern sowie einen Bei­trag für die öffentliche Wahrnehmung von materialgerechtem Entwerfen und Bauen leisten. Als Plattform für Materialforschung und Materialdesign gibt der Wettbewerb keine konkrete Aufgabenstellung in Form von Raumprogramm, Ort oder Typologie vor. Im Mittelpunkt steht der individuelle gestalterische Umgang mit dem Material Beton. Die Wahl des spezifischen Entwurfsgegenstandes ist freigestellt: Die Möglichkeiten reichen ...

  • vom Möbeldesign
  • über Bauteile, Bauwerke und größere Strukturen
  • bis hin zu städtebaulichen Projekten.

Das Thema des Concrete Design Competition 2013/14 „Elegance - exploring intelligent solutions“ fordert aber zur Suche nach der Eleganz in der Architektur auf. Es geht um die Schönheit smarter Konstruktionen. Und geforscht werden soll auch zur Frage, wel­che Rolle Beton für die Wiederentdeckung von Eleganz im Sinne von intelligenten und zugleich effizienten Lösungen einnehmen kann.


Bild aus dem Beitrag „Concrete Design Competition 2012/2013 zum Thema „next:housing“ entschieden“ vom 18.6.2013 (Bild vergrößern)

Wettbewerbsbeiträge von Studierenden deutscher Hochschulen müssen mit allen er­forderlichen Unterlagen bis spätestens 10. April 2014 eingereicht sein. Die Gewinner werden zu einem einwöchigen Workshop im August 2014 in Dublin eingeladen, bei dem zum Abschluss des Wettbewerbszyklus die nationalen Preisträger aller teilnehmenden Länder zusammenkommen. Dort soll auch unter Beteiligung renommierter Architekten, Ingenieure und Kritiker das Wettbewerbsthema weiter vertieft werden. Außerdem ver­gibt die Jury ein Preisgeld von maximal 3.000 Euro sowie zehn Büchergutscheine.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

siehe zudem:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)