Baulinks -> Redaktion  || < älter 2013/2082 jünger > >>|  

Gebäude.Energie.Technik 2014 verspricht Energieeffizienz zum Anfassen

(21.11.2013) Der ressourcenschonende und sparsame Um­gang mit Energie ist eines der bestimmenden Themen in Poli­tik und Gesellschaft. Das zeigt sich auch bei der siebten Auf­lage der Gebäude.Energie.Technik (GETEC), die vom 11. bis 13. April 2014 in der Messe Freiburg stattfindet. Dort sollen Bauherren und Hauseigentümer erfahren, wie sie moderne Wärmedämmung, Heiztech­nik oder erneuerbare Energien ef­fizient zum Energiesparen nutzen und die eigenen Fi­nan­zen entlasten können.

Neue Sonderschauen zu Elektromobilität und barrierefreiem Wohnen

Elektromobilität ist zurzeit eines der meist diskutierten Mobilitätsthemen. Daraus erge­ben sich neue Anforderungen an die Energieerzeugung, Infrastruktur und auch Strom­speicherung. Das will die Gebäude.Energie.Technik mit ihrer Sonderschau "Elektromo­bilität und Speichertechnologien" aufgreifen, die als Teil des Rahmenprogramms der Messe vom VDE Südbaden e.V. und der fesa e.V. organisiert wird. Die Sonderschau demonstriert, wie sich Strom aus erneuerbaren Energien effizient und für Elektromobi­le nutzen lässt. Sie will dabei auf die aktuelle Entwicklung bei Elektromobilen, Trends bei Stromspeichersystemen im und am Gebäude, smarte Stromnetze sowie neue Mo­bilitätsprojekte auf lokaler und regionaler Ebene eingehen. Wie sich Elektromobilität in der Praxis anfühlt, sollen Messebesucher im Zentralfoyer und auf dem Freigelände des Messeboulevards erleben können.

Innerhalb des Messe-Rahmenprogrammes gibt es auch Vorträge zum Thema Elektro­mobilität. Die GETEC 2014 wird darüber hinaus eine Neuauflage der sehr erfolgreichen letztjährigen Freiburger "Flüster-Demo" für E-Mobilität erleben. Diese wird wieder von VDE-Südbaden und fesa e.V. organisiert und steht unter der Schirmherrschaft von Freiburgs Baubürgermeister Prof. Dr. Martin Haag.

Barrierefrei leben, wohnen und arbeiten

Gleich, in welchem Alter - barrierefrei zu leben, zu wohnen und zu arbeiten, bedeutet neben mehr Lebensqualität auch höhere Nachhaltigkeit. Da bei energetischer Moderni­sierung immer auch die Möglichkeiten von altersgerechtem und möglichst barrierefrei­em Wohn- und Lebensraum beachtet werden sollte, soll das Thema in einer eigenen Sonderschau präsentiert werden. Auf der Sonderschaufläche in Halle 2 werden Exper­ten über barrierefreies Planen und Bauen informieren sowie Tipps geben für sinnvolle, kostengünstige und oft genial einfache Umbaumaßnahmen zuhause und am Arbeits­platz. In einer barrierefreien Musterwohnung werden Besucher laut Vorankündigung erleben können, welche Erleichterungen bestimmte Bauvarianten und Produkte bieten. Die Sonderschau wird vom Kompetenznetzwerk "Lebensraum für Alle e.V." organisiert und fachlich betreut. Messebesucher sollen Beratungstermine mit dessen Experten über das selbständige und möglichst unabhängige Wohnen in ihrer gewohnten Umge­bung verabreden und auch Vorträge zum Thema besuchen können.

Traditionelles Herzstück der Messe: "Marktplatz Energieberatung"

Tradition auf der Gebäude.Energie.Technik hat der "Marktplatz Energieberatung", die zentrale Anlaufstelle für private und gewerbliche Bauherren, die ein Neubau- oder Sa­nierungsprojekt angehen wollen. Mehr als 40 Energieberater aus der Region sollen be­reitstehen, um in einer halbstündigen kostenfreien Erstberatung individuelle Tipps zu konkreten Projekten zu geben. Anmeldungen für einen konkreten Beratungstermin sei­en ab Februar 2014 möglich ...

Fachvorträge und Seminare

Das Rahmenprogramm der Gebäude.Energie.Technik umfasst Fachvorträge und Bau­herren-/Nutzerseminare, welche die drei großen Themen- und Ausstellungsbereiche der Messe - Gebäudehülle, Heiz- und Anlagentechnik sowie regenerative Energien - widerspiegeln. Messebesucher können sich aus verschiedenen 45-minütigen, mode­rierten Fachvorträgen das für sie passende Thema auswählen. Darüber hinaus stellen die Referenten in 1½-stündigen vertiefenden Bauherren- und Nutzerseminaren das jeweilige Thema umfassend dar. Fragen der Teilnehmer sollen während der Seminare oder im Anschluss beantwortet werden. Für Fachbesucher hat die Gebäude.Energie.Technik darüber hinaus verschiedene Side-Events im Angebot.

Geführte Messerundgänge

Themenspezifisch geführte Rundgänge und Fachgespräche mit qualifizierten Energie­beratern ergänzen das Vortragsprogramm der Messe. Was sie in den Fachvorträgen zuvor gehört und erfahren haben, können Besucher an funktionsfähigen Exponaten und Schnittmodellen im wahrsten Sinne des Wortes "begreifen". Die Referenten der Vorträge sind bei diesen Rundgängen anwesend und stehen für Fragen zur Verfügung.

Neuer Kooperationspartner TRION

TRION, das Netzwerk für Energie und Klima der Trinationalen Metropolregion Oberrhein, wird 2014 neuer Kooperationspartner der Gebäude.Energie.Technik. Ziel von TRION ist, die Energievorbildregion Oberrhein zu fördern und insbesondere die deutsch-fran­zösisch-schweizerische Klimaschutz- und Energiestrategie für die trinationale Metro­polregion Oberrhein operativ umzusetzen.

Innerhalb des Messe-Rahmenprogramms will TRION eine trinationale Kooperationsbör­se speziell für Unternehmen aus Baden-Württemberg, dem Elsass und der Nordwest­schweiz veranstalten. Diese B2b-Speedmeetings sollen ausgewählten Unternehmen die Möglichkeiten geben, sich grenzüberschreitend vorzustellen und Kooperationen zu suchen. Simultanübersetzung Deutsch-Französisch wird angeboten. Die Kooperations­börse findet statt ...

  • am 11. April 2014
  • von 14 bis 17 Uhr
  • in Räumlichkeiten der Messe Freiburg.

Eine Anmeldung zu den Gesprächen sei ab Februar 2014 auf der Website trion-climate.net möglich.

IMMO 2014

Ergänzend zur Gebäude.Energie.Technik findet am 12. und 13. April 2014 in Messehalle 1 die IMMO 2014 mit einem kompakten und umfassenden Überblick über das Angebot der regionalen Immobilienbranche statt.

Gebäude.Energie.Technik 2014 auf einen Blick

  • Datum: Freitag, 11. April bis Sonntag 13. April 2014
  • Ort: Messe Freiburg, Hallen 2 + 3 + Zentralfoyer, Messeboulevard
    Europaplatz 1, 79108 Freiburg i. Br.
  • Öffnungszeiten:
    Freitag, 11. April, 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr,
  • Samstag, 12. April, 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr,
  • Sonntag, 13. April, 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr
  • Ausstellerzahl: rund 200
  • Besucherzahl 2013: rund 12.000, davon ca. 33 % Fachbesucher

Während der Messeöffnungszeiten am Samstag und Sonntag wird eine Kinderbetreu­ung (ab 3 Jahren) angeboten. Die Angebote im Rahmenprogramm der Gebäude.Ener­gie.Technik wenden sich ausschließlich an Messebesucher und sind für diese kosten­frei.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)