Baulinks -> Redaktion  || < älter 2013/2188 jünger > >>|  

„Brandschutz transparent“ Heft 31: Sonderanforderungen im Brandschutz

„Brandschutz transparent“ Heft 31
  

(9.12.2013) „Brandschutz transparent“, das Pilkington-Maga­zin für den Brandschutz mit Glas, beschäftigt sich in der Aus­gabe Nr. 31 mit „Sonderanforderungen im Brandschutz“. Re­ferenzobjekt ist das multifunktionale Bürogebäude „HQ2“ der BFFT GmbH in Gaimersheim - ein Objekt, dessen Architektur u.a. durch transparenten Brandschutz im Innenausbau und in der Fassade zum Ausdruck kommt.

Der Brandschutz mit Glas ist mittlerweile derart hoch entwi­ckelt, dass der Planer in nahezu allen Anwendungen und Ein­bausituationen einen funktional kombinierbaren Brandschutz­glastyp aus der breiten Palette von Brandschutzgläsern wäh­len kann. Ob zusätzliche Sicherheit, Wärmedämmung, Sonnen­schutz, Einbruchhemmung, Absturzsicherheit gemäß TRAV, Schallschutz - all diese Zusatzanforderungen sollten neben der „Kernanforderung Brandschutz“ mit speziellen Glastypen der Produktlinien Pyrostop, Pyrodur oder Pyroclear zuverlässig, wirtschaft­lich und optisch ansprechend erfüllt werden können.

Und das funktioniert wohl auch bei Anwendungsumgebungen jenseits der normierten baurechtlichen Anforderungen - in Fällen also, bei denen Planer und Gebäudebetrei­ber ihre besonderen Bedürfnisse über das Baurecht hinaus individuell zu definieren ha­ben. Solche „Sonderanwendungen im Brandschutz“ treten z.B. in Hotels, Tiefgaragen, Krankenhäusern, Justizvollzugsanstalten und Industriebauten auf. In einem Experten­interview mit dem Leiter der Brandschutz-Anwendungstechnik der Pilkington Deutsch­land AG, Dipl.-Ing. Volker Sigmar, werden praxisnahe Hinweise für eine anwendungs­bezogene Brandschutzplanung bei derartigen Sonderbauten gegeben.

Brandschutz in der Fassade

Eine Brandschutzglas-Anwendung mit besonderen Anforderungen findet sich im Re­ferenzobjekt für Ausgabe 31, dem „HQ2“ des Automobilzulieferers BFFT GmbH in Gai­mersheim. Bei diesem Gebäude wurde der transparente Brandschutz mit Pyrostop zum Schutz vor Feuerüberschlag in die Inneneckbereiche der Atriumfassaden integriert. Im Innenausbau wiederum setzte man zur Bildung von Brand- und Rauchabschnitten so­wie zur Fluchtwegsicherung in zahlreichen Fällen ebenfalls auf Brandschutz-Verglasun­gen mit Pyrostop.

Die aktuelle Brandschutz-Systempalette von Wicona, deren Systeme auch beim „HQ2“ in Gaimersheim zum Einsatz kamen, wird in einem kurzen Bericht vorgestellt. Wie wich­tig die fachgerechte und zulassungsgemäße Fertigung und Montage im Brandschutz sind, verdeutlicht ein Interview mit dem Geschäftsführer von Metallbau Glock - einem renommierten Metallbauunternehmen, das auch Großobjekte mit besonderen Anforde­rungen professionell betreut und abwickelt.

Neue Zulassungen mit Pilkington Pyroclear

Ein Produkt-Update zu Pilkington Pyroclear, dem Pilkington-Brandschutzglas für Rauch­schutztüren und Trennwände der Feuerwiderstandsklasse G (E) 30, rundet die aktuelle Ausgabe des Magazins ab. Ab sofort sind zwei neue bauaufsichtliche Zulassungen mit Pilkington Pyroclear verfügbar.

„Brandschutz transparent“ kann kostenlos per E-Mail an Pilkington angefordert werden. Ferner können unter pilkington.de/brandschutz > Publikationen die jeweils letzten Ausgaben des Heftes als PDF-Datei heruntergeladen werden - siehe auch Direkt-Download von Heft 31.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)