Baulinks -> Redaktion  || < älter 2013/2213 jünger > >>|  

Aktualisierte EPD für Baustähle verspricht bessere Ökobilanzen als Ökobau.dat

Branchen-EPD BFS-20130094-IBG1 „Baustähle: Offene Walzprofile und Grobbleche“

(12.12.2013) Das Institut Bauen und Umwelt (IBU) hat die ak­tualisierte und erweiterte Branchen-EPD BFS-20130094-IBG1 „Baustähle: Offene Walzprofile und Grobbleche“ veröffentlicht. Einbezogen sind Stahlbauprofile, Stabstähle und Grobbleche der Güten S235 bis S960. Die Umweltdaten haben sich im Ver­gleich zur ersten EPD positiv weiterentwickelt und sind jetzt um bis zu 50% besser als die Durchschnittswerte der Branche gemäß der  Ökobau.dat des Bundes. So können Bauherren bei der Gebäudezertifizierung bessere Ergebnisse erzielen, wenn sie die mit der Branchen-EPD  abgedeckten Stahlprofile und Grobble­che einsetzen.

Die Ökobilanz wurde nach DIN ISO 14025 und den Anforderun­gen der EN 15804 durchgeführt. Sie ist zugleich konform mit der EN 15978, der Norm zur Bewertung der Nachhaltigkeit von Bauwerken.

Unter der Federführung von Bauforumstahl haben sich zur Aktualisierung der EPD er­neut die Profilhersteller ArcelorMittal, Tata Steel, Peiner Träger und Stahlwerk Thü­ringen sowie die Grobblechhersteller Dillinger Hütte GTS und Ilsenburger Grobblech zu­sammengeschlossen. Analysiert wurden die Daten der von der EPD erfassten Produkte aller beteiligten Werke. Die Ökobilanz umfasst die Lebenszyklusstadien „Rohstoff- und Energiebereitstellung und -verbrauch“ einschließlich Transport der Rohstoffe, Produk­tionsphase sowie Recycling. Darüber hinaus enthält die EPD auch ...

  • Produktdefinitionen und bauphysikalische Angaben,
  • Informationen zu Grundstoffen und Stoffherkunft,
  • Hinweise zur Produktherstellung, -verarbeitung und Normung,
  • Angaben zum Nutzungszustand, zu außergewöhnlichen Einwirkungen und der Nachnutzung.

Stahlbauweise vorbildlich für Recycling-Anforderungen der EU-Bauproduktenverordnung

Die am 1.7.2013 in Kraft getretene Bauproduktenverordnung enthält eine neue Ba­sisanforderung Nr. 7 „Nachhaltige Nutzung der natürlichen Ressourcen“. Ein Bauwerk muss derart entworfen, errichtet und rückgebaut werden, dass die natürlichen Res­sourcen nachhaltig genutzt werden und insbesondere das Bauwerk, seine Baustoffe und Teile müssen nach dem Rückbau wiederverwendet oder recycelt werden können. Für diese Basisanforderung Nr. 7 sowie die Basisanforderung Nr. 3 „Hygiene, Gesund­heit und Umweltschutz“ können EPDs nach EN 15804 direkt als Nachweise herange­zogen werden. In der neuen EPD Baustähle wird dokumentiert, dass Stahlbauten die­se Anforderungen voll erfüllen.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)