Baulinks -> Redaktion  || < älter 2013/2248 jünger > >>|  

DWA-Neuerscheinungen: Bauwerke der Regenwasserbehandlung und -rückhaltung

Arbeitsblatt DWA-A 166 „Bauwerke der zentralen Regenwasserbehandlung und -rückhaltung - Konstruktive Gestaltung und Ausrüstung“
  

(17.12.2013) Die Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.V. (DWA) hat die Regeln der zentralen Regenwasserbehandlung und –rückhaltung überarbeitet und einen sie ergänzenden Themenband vorgelegt.

Die Hälfte der rund 45.000 in Deutschland existierenden Re­genbecken ist mehr als zwanzig Jahre alt und muss moderni­siert werden. Der Begriff „Regenbecken“ umfasst Bauwerke der zentralen Regenwasserbehandlung und der Regenwasser­rückhaltung. Hierzu gehören ...

  • Regenüberlaufbecken und Stauraumkanäle im Misch­system,
  • Retentionsbodenfilteranlagen und Regenrückhalteanlagen im Misch- und Trenn­system sowie
  • Regenklärbecken im Trennsystem.

Mit dem neuen Arbeitsblatt DWA-A 166 „Bauwerke der zentralen Regenwasserbe­handlung und -rückhaltung - Konstruktive Gestaltung und Ausrüstung“ wird Errichtern von Regenüberlaufbecken, Stauraumkanälen, Regenklärbecken und Retentionsboden­filteranlagen ein Leitfaden an die Hand gegeben, der sie bei der konstruktiven, tech­nischen, betrieblichen und wirtschaftlichen Planung unterstützt.

Merkblatt DWA-M 176 „Hinweise zur konstruktiven Gestaltung und Ausrüstung von Bauwerken der zentralen Regenwasserbehandlung und –rückhaltung“
  

Das Merkblatt DWA-M 176 „Hinweise zur konstruktiven Ge­staltung und Ausrüstung von Bauwerken der zentralen Regen­wasserbehandlung und –rückhaltung“ wurde ebenfalls über­arbeitet und ergänzt das Arbeitsblatt:

  • Die Hinweise auf Gesetze, Verordnungen, DIN-Normen, DWA-Regeln und Unfallverhütungsvorschriften wurden aktualisiert.
  • Ausführungen zu Betonbecken, zur Prüfung der Dicht­heit, zur Ausbildung von Überlaufschwellen und Auslauf­schlitzen, Erdung und Blitzschutz wurden aufgenommen.
  • Details zu Dichtungssystemen und zum Freibord von Erd­becken sowie zu Regenrückhaltebecken, Retentionsbo­den­filterbecken und Regenklärbecken als Erdbecken wurden ergänzt.
  • Die Inhalte zur Ausrüstung von Regenbecken-Reinigungseinrichtungen, Drossel­organen und der Rückhaltung organischer und mineralischer Grobstoffe wurden neu gefasst.
  • Hinweise zu Schrägklärern, Schmutzfangzellen und zur Abwasserwärmenutzung sowie zum Einsatz von Notentleerungen wurden neu aufgenommen.
  • Checklisten zur Grundlagenermittlung, Vorplanung, Entwurfsplanung, Funktions­prüfung und zum Probebetrieb wurden neu formuliert.
Themenband T 3/2013 „Beispiele zur Gestaltung von Regenbecken“
  

Als weitere Ergänzung zu den Publikationen gibt die DWA den Themenband T 3/2013 „Beispiele zur Gestaltung von Regen­becken“ heraus. Dort werden Standardbauweisen von Regen­überlaufbecken, Stauraumkanälen mit Entlastung, Regenrück­halteanlagen sowie Regenklärbecken vorgestellt, die sich in der Praxis bewährt haben.

Die DWA-Themen wie auch die technischen Regeln richten sich an Kommunen, an Anlagenhersteller, -ausrüster und –betrei­ber sowie an Genehmigungsbehörden und Ingenieurbüros.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)