Baulinks -> Redaktion  || < älter 2014/0224 jünger > >>|  

Maschinelle Kunstharzestrich-Herstellung in großem Stil

(7.2.2014) Die Remmers Baustofftechnik hat mit dem Epoxy ESC 100 ein transparen­tes Epoxy-Bindemittel ohne Weichmacher für Kunstharzestriche im Programm, das zu­sammen mit herkömmlichen Quarzsandmischungen und insbesondere mit gewöhnlichem Estrichsand ein schnell härtendes verarbeitungsfreundliches System ergibt.


Epoxy ESC 100 ermöglicht die maschinelle Herstellung eines hoch belastbaren Industrie-Estrichs, der sich mit einer Standard-Estrichpumpe verarbeiten lässt. (Bild vergrößern)

Insbesondere bei der Herstellung großer rissfreier Flächen in 5 bis 50 mm Schichtdicke zeigen sich die Vorzüge eines Kunstharzestrichs. Verarbeitet wird er prinzipiell wie ze­mentgebundene Estriche, allerdings deutlich schneller: Die Austrocknung des neuen Remmers-Systems ist keine Frage von Wochen mehr, sondern nur noch von Stunden. Innerhalb von sieben Tagen sollte es bereits nutzbar sein, was die Bauzeit erheblich verkürzt.

Auf dem geglätteten Estrich kann bereits am nächsten Tag eine Hartkornschicht aufgebracht werden - und das ohne zu­sätzliche Vorarbeiten oder weitere Grundierungen bzw. Zwi­schenbeschichtungen.

Das Bindemittel Epoxy ESC 100 kann kann laut Remmers mit einer Standard-Estrichpumpe und gewöhnlichem Estrichsand als erdfeuchter Füllstoff verarbeitet werden - bei einem Was­sergehalt von 2-4%.

Die Einsatzgebiete des Bindemittels Epoxy ESC 100 für Kunst­harzestriche sind vielfältig: als Verbundestrich bzw. Nutzbelag, als Ausgleichsestrich oder Estrich auf Trennlage bzw. Dämm­schicht bereits ab 30 mm Schichtdicke. Ideal ist es auch zum Ausgleich von Höhenunterschieden bzw. Niveauabfällen zwi­schen bestehenden Estrichen.

Weitere Informationen zu Kunstharzestrich können per E-Mail an Remmers an­gefordert werden; siehe zudem Baulinks-Beitrag „Estrich mit Turboeffekt: 'ESC' steht bei Remmers für 'Epoxy statt Cement'“ vom 16.5.2013.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)