Baulinks -> Redaktion  || < älter 2014/0337 jünger > >>|  

Hagelschlagsicheres Steildach-Dämmsystem von Bauder

(24.2.2014; Dach+Holz-Bericht) Schwere Unwetter mit starkem Hagelschlag zerstör­ten 2013 tausende Dächer. Mit dem nachfolgenden Starkregen drang Wasser in die Häuser und schädigte Decken, Wände und Böden. Bauder sieht die Antwort in einem robusten Dämmsystem und ließ seine BauderPlR Wärmedämmelemente am Süddeut­schen Kunststoffzentrum simuliertem Hagelschlag ungeschützt aussetzen. Das Ergeb­nis zeigte, dass der Dämmstoff nicht nur Energie einsparen, sondern auch das Haus vor Nässeschäden schützen kann. Selbst direktem Beschuss mit 200 km/h hielten die Wärmedämmelemente stand.


alle Fotos: Paul Bauder GmbH & Co. KG

Gegen die fast tennisballgroßen Hagelkörner hatten viele Dachziegel bei den letzten Unwettern keine Chance. Die verbauten Unterspann-, Unterdeck- und Unterdach­bahnen wurden häufig ebenfalls durchschlagen und ließen das Wasser des nachfol­genden Regens in die Häuser eindringen - Wände, Decken und Böden wurden durch­nässt, ganze Dachgeschosswohnungen überschwemmt und schwer beschädigt.

Immer heftigere Wetterextreme mit Hagelschlag und Starkregen sind die jährliche Ge­fahr für Bedachungen. Tausende beschädigte Dächer kosteten auch 2013 rund eine Milliarde Euro.

BauderPlR im Hagelbeschuss

Da es im Steildachbereich kaum Alternativen zum Pfannen- oder Metalldach gibt, bietet sich eine Hagelschutzschicht un­terhalb der Bedachung an. Vor diesem Hintergrund hat das Stuttgarter Unternehmen ihre BauderPIR-Wärmedämmelemen­te einem Hagelschlagtest unterzogen. Denn ideal wäre, wenn die Wärmedämmplatten auch weitere Schutzfunktion überneh­men und Häuser vor Hagelschlag schützen könnten.

In verschiedenen Versuchen wurden daher am Süddeutschen Kunststoffzentrum SKZ, Hagelschlagversuche mit BauderPIR Aufsparren-Wärmedämmplatten durchgeführt. Hagelkörner va­riieren sehr stark in Durchmesser und Gewicht:

  • Zu Schäden an Autos, Scheiben und Bedachungsmate­rialien kommt es ab einem Durchmesser von etwa zwei Zentimetern. Hagelkörner dieser Größe erreichen Fall­geschwindigkeiten von rund 70 km/h.
  • Die bis zu tennisballgroßen Körner der letzten Unwetter wogen rund ein halbes Kilogramm. Mit Geschwindigkeiten von über 150 km/h beschädigten sie Dächer schwer oder zerstörten sie komplett.

Bei den Testreihen im SKZ wurde BauderPlR abweichend von der realen Hagelbelas­tung mit einer definierten Kunststoffkugel und ohne Bedachung direkt härtester Belas­tung ausgesetzt. Die Fall- bzw. Beschussgeschwindigkeiten wurden gesteigert, und selbst der höchstmöglichen Belastung mit der unwahrscheinlichen Geschwindigkeit von 200 km/h hielten die Wärmedämmelemente stand.

Weitere Informationen zu hagelschlagsicheren Steildach-Dämmsystemen können per E-Mail an Bauder angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)