Baulinks -> Redaktion  || < älter 2014/0364 jünger > >>|  

Knauf Diamant X erhält ETA als (nicht)tragende aussteifende Bekleidung

(27.2.2014; Dach+Holz-Bericht) Knauf Diamant X hat jetzt die europäisch technische Zulassung (ETA) für die Anwendung von tragenden und nichttragenden aussteifenden Bekleidungen im Innen- und Außenbereich erhalten. Dank nachgewiesener Statik so­wie ihren positiven Brandschutz- und Schallschutz-Eigenschaften mit der Option für bemerkenswert schlanke Konstruktionen erweitert die Gipsplatte die Möglichkeiten im Holzbau.


Mit der europäisch technischen Zulassung (ETA-13/0800) durch das Österreichische Institut für Bautechnik (ÖIB) dürfen Planer und Verarbeiter für die universell einsetz­bare Diamant X im Holzbau im Vergleich zu einer Standard-Gipsplatte nach DIN EN 1995-1-1 ab sofort erhöhte statische Werte ansetzen. Diese reichen für die Ausstei­fung von Wohn- und Bürogebäuden in der Regel aus, so dass die Diamant X künftig schlankere Konstruktionen ermöglicht. Die bei Alternativaufbauten notwendigen Zu­satzbeplankungen mit anderen im Holzbau üblichen Werkstoffplatten können demnach entfallen.

Die imprägnierte Diamant X nimmt außerdem Wasser reduziert auf und ist daher in den Nutzungsklassen 1 und 2 nach DIN EN 1995-1-1 (Eurocode 5) zugelassen. Damit darf die Gipsplatte auch als äußere Beplankung zum Beispiel unter einem Wärmedämm-Ver­bundsystem im Außenbereich eingesetzt werden.

Die Platte wird in einer Standardhöhe von 2,75 m und einer Dicke von 12,5 mm ange­boten und lässt sich somit bei regulären Raumhöhen ohne horizontale Fuge verbauen. Die aus derartigen Fugen resultierende statische Abminderung für die Konstruktion entfällt also.

Diamant X ist ferner nicht brennbar. Die Brandschutzklasse F30 erreichen bereits ein­lagig beplankte Konstruktionen. Auch F60 sowie F90 lassen sich mit vergleichsweise schlanken Konstruktionen erzielen. Dank biegeweichem Spezialgipskern trägt die Dia­mant X außerdem zum Schallschutz bei.

Darüber hinaus weist die Diamant X die bekannten Merkmale der etablierten Diamant-Platte auf. Sie ist einfach zu verarbeiten, biegbar und mit V-Fräsung faltbar. Sie ver­fügt über eine robuste Oberfläche, hohe Festigkeit und eine erhöhte Dübelbelastbar­keit. Beispielsweise ist die Lochleibungsfestigkeit der Diamant X im Vergleich zur Gips­kartonbauplatte um zirka 70 Prozent höher, die charakteristische Druckbelastung auch im Vergleich zur GKF um mehr als 50 Prozent. Nicht zuletzt quillt und schwindet die Di­amant X bei klimatischen Veränderungen kaum und bietet sich somit für viele Anwen­dungen im Holzbau an.

Weitere Informationen zur Diamant X können per E-Mail an Knauf angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

siehe zudem:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)