Baulinks -> Redaktion  || < älter 2014/0369 jünger > >>|  

„Energieplus FR“: Holzfaser-Putzträgerplatte von Homatherm mit geprüftem Flammschutz

(28.2.2014; Dach+Holz-Bericht) Mit „Energieplus FR“ hat Ho­matherm auf der Dach+Holz eine homogene Putzträgerplatte vorgestellt, die nach EN 13501-1 in Euroklasse C-s1-d0 als schwer entflammbar klassifiziert ist (siehe auch Brandverhal­ten von Bauprodukten). Damit bietet der ökologische Dämm­stoffmarkt eine brandhemmende Alternative zu den herkömm­lichen holzfaserbasierten WDV-Systemen der Euroklasse E. Bisher zugelassen ist die neue Putzträgerplatte in den Gebäu­deklassen 1 bis 3. Wie es bei der Vorstellung in Köln hieß, sei die neue Putzträgerplatte darüber hinaus auch für Neubauten und Fassadensanierungen bis zu 13 m Traufhöhe (Gebäude­klasse 4) konzipiert.

Die „Energieplus FR“ ist mit einem Flammschutzmittel verse­hen, das ein schnelles und unkontrolliertes Ausbreiten des Feuers über die Fassade verhindern soll. Stattdessen würden die flammgeschützten Holzfaserplatten nur langsam und bere­chenbar durchbrennen, so dass sich ein markanter Zeitgewinn für Löschmaßnahmen ergebe. Selbst Stunden nach dem Brandfall würden dank „Energieplus FR“ beim Öffnen der Fassade durch die Feuerwehr keine offenen Flammen entstehen.

Die neue Putzträgerplatte misst 1.300 x 590 mm, und wird in Dämmdicken von 60 bis 100 mm angeboten (Sonderdicken seien auf Anfrage möglich). Ausgestattet mit einem umlaufenden symmetrischen Nut- und Feder-Profil sollte sich die „Energieplus FR“  di­rekt auf Holzständer- oder Massivbauwänden wirtschaftlich montieren lassen. Wie das gesamte Homatherm WDVS-Produktprogramm gilt auch die kompakte Dämmplatte als dampfdiffusionsoffen und ist durchgehend hydrophobiert. Zudem lässt ihre vergleichs­weise hohe Stabilität und Kantenfestigkeit langlebige Fassaden erwarten, die mit dem passenden Zubehör - vom Befestiger über Putze bis zu Fassadenfarben  - direkt ver­putzbar sind. Unverputzt könne sie - so Homatherm - bis zu vier Wochen der Witte­rung standhalten.

„natureplus-konforme“ Salze als flammhemmende Zusätze

Die Putzträgerplatte „Energieplus FR“ wird in einem energiesparenden Trockenverfah­ren produziert. Anders als im Nassverfahren können so gesundheitlich unbedenkliche, flammhemmende Zusätze durchgehend auf die Fasern aufgebracht werden. Dabei handle es sich um „natureplus-konforme“ Salze, wie sie auch bei Holzfaser-Dämm­matten gebräuchlich und geprüft seien.

In der Klassifizierung als schwer entflammbar in Euroklasse C-s1-d0 gemäß EN 13501-vw1 sieht man bei Homatherm einen ersten Schritt, um künftig Eingang in die länder­spezifischen Bauordnungen zu finden und mit brandhemmenden Holzfaserplatten regel­konform bis Gebäudeklasse 4 - also Fassaden bis 13 m Traufhöhe und Nutzungseinhei­ten kleiner 400 m² Fläche - planen und bauen zu können. Nach „Muster-Holzbauricht­linie“ ist dies für Holztragwerke mit nichttragender Fassade aus schwerentflammbaren, verputzten Dämmschäumen bereits heute möglich.

Weitere Informationen zur Putzträgerplatte „Energieplus FR“ können per E-Mail an Homatherm angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

siehe zudem:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)