Baulinks -> Redaktion  || < älter 2014/0445 jünger > >>|  

Brandschutz Glashandbuch 2014: Was ist im transparenten Brandschutz realisierbar?

(9.3.2014) Mit dem „Brandschutz Glashandbuch“ der Pilking­tonDeutschland AG werden jährlich alle planungsrelevanten technischen Informationen über die Brandschutzgläser Pilking­ton Pyrostop, Pyrodur und Pyroclear aktualisiert. Insbesonde­re aufgrund der neuen Bauproduktenverordnung wurden alle relevanten technischen Werte überprüft und angepasst. Die Ausgabe 2014 integriert die ersten allgemeinen bauaufsicht­lichen Zulassungen für Feuerschutzabschlüsse in Holz- und Metallbauweise für die Außenanwendung sowie eine weitere allgemeine bauaufsichtliche Zulassung mit Pilkington Pyroclear in einem Aluminiumsystem für die Feuerwiderstandsklasse G30.

Der transparente bauliche Brandschutz bewegt sich in einem durch Normen und Anwendungsbestimmungen geregelten Um­feld. Das stellt besondere Anforderungen an die objektspezifi­sche Brandschutzplanung, die gerade dann an Spielraum gewinnt, wenn der Planer ne­ben den Kernanforderungen auch sämtliche Gestaltungsvarianten und Zusatzanforde­rungen zu berücksichtigen weiß. Hierbei will das „Brandschutz Glashandbuch“ ihn un­terstützen, denn die Kombinationsmöglichkeiten und Ausführungsvarianten sind nur schwer zu überschauen:

  • Schallschutz und Wärmedämmung in der Fassade,
  • (Einbruch)Sicherheit,
  • Absturzsicherung in Brüstungssituationen,
  • Sicht- und Sonnenschutz

... sind die häufigsten Zusatzfunktionen, die in abgestimmten Leistungsklassen in den Aufbau des jeweiligen Brandschutzglases integrierbar sind. Auf diese Weise können Brandschutzgläser individuell an die spezifischen Anforderungen der jeweiligen Einbau­situation angepasst werden. Nach wie vor versteht sich das „Brandschutz Glashand­buch“ als erste Referenz und Wegweiser für diese Vielfalt an Kombinationsmöglichkei­ten mit den Brandschutzgläsern der Pilkington Deutschland AG.

Brandschutzglas-Team für Sonderlösungen

Das „Brandschutz Glashandbuch“ soll als Nachschlagewerk dazu beitragen, erste Fra­gen über das Produktprogramm und die technischen Daten von Brandschutzgläsern mit unterschiedlichsten Anforderungen zu beantworten. Über dieses Referenzwerk hinaus steht allen Planern und Anwendern das Brandschutzglas-Team beratend und problem­lösend zur Verfügung. Dies gilt vor allem auch für Fragen zu Sonderlösungen, bei de­nen die gewünschten oder benötigten Brandschutzglas-Spezifikationen über das Ba­sisprogramm hinausgehen.

Das „Brandschutz Glashandbuch 2014“ ist kostenlos über den Bereich Brand­schutzglas Marketing Vertrieb der Pilkington Deutschland AG erhältlich. Bestel­lungen können per E-Mail an Pilkington abgegeben werden. Zusätzlich ist es unter pilkington.de/brand­schutz > Publikationen downloadbar (direkter PDF-Download).

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

siehe zudem:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)