Baulinks -> Redaktion  || < älter 2014/0476 jünger > >>|  

Sonniges Jubiläum der SHK Essen


  

(16.3.2014; SHK Essen-Bericht) Zu ihrem silbernen Jubiläum konnte die Essener Fachmesse für Sanitär, Heizung, Klima und Erneuerbare Energien ihrem Ruf als wichtigster Branchen­treff des Jahres wohl gerecht werden: 48.200 Fachbesucher aus Handel und Handwerk sowie Fachplaner, Architekten und Experten der Wohnungswirtschaft nutzten laut Messegesell­schaft die SHK Essen als Informations- sowie Orderplattform und trafen dabei auf 560 Austeller aus 15 Ländern. Knapp 90% der Aussteller seien mit ihrem geschäftlichen Erfolg auf der Messe zufrieden, jeder Dritte habe Verkaufs­abschlüsse direkt auf der Messe erzielt.

„Der erfolgreiche Verlauf im Jubiläumsjahr ist das schönste Kompliment für die SHK Es­sen. Sie ist seit nunmehr 25 Ausgaben die wichtigste Fachmesse der Branche im Nord­westen Deutschlands und darüber hinaus“, resümierten Oliver P. Kuhrt, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Essen, sowie Egon Galinnis, Geschäftsführer der Mes­se Essen.


SHK-Branche setzt auf Energieeffizienz und Nachhaltigkeit

aus­gebauter 50-jähriger Un­terputz-Spülkasten von Geberit
So alt wie die SHK: aus­gebauter 50-jähriger Un­terputz-Spülkasten von Geberit (Stereobild für Rot/Cyan-Brillen vergrö­ßern, normales Bild)
  

Gefragt waren auf der SHK Essen 2014 vor allem effiziente, kostensparende und nachhaltige Lösungen für die gesamte Branche. Auf besonderes Interesse stieß dabei energiesparen­de Heiztechnik - dazu zählte erstmalig auch Brennstoffzellen­technik. Im Bereich Sanitär geht der Trend zunehmend zu nachhaltig produzierten Materialien und individualisierten Lö­sungen - von der Badewanne nach Maß bis zur persönlichen Gestaltung von Duschtrennwänden per Lasertechnik. Ebenfalls gefragt waren unter dem Eindruck der vergleichsweise neuen Trinkwasserverordnung wirksame Lösungen für die Trinkwas­serhygiene - vor allem der effektive Schutz vor Legionellen. Im Marktfeld Lüftung/Klima, das durch immer dichtere Gebäu­dehüllen weiter Aufwind erfährt, standen Angebote für hygie­nisch einwandfreie Innenräume im Mittelpunkt. Auch vernetzte Haustechnik wie per App steuerbare Warmwasserversorgung, elektronische Heizungsventile und PC-regelbare Lüftungsgerä­te wurden präsentiert.

EnEV sorgt für hohen Beratungsbedarf

Die anstehende Energieeinsparverordnung EnEV 2014 war ein bestimmendes Thema im Informations- und Beratungsangebot der Fachmesse. Wie hocheffiziente Heizungs­technik helfen kann, die nochmals verschärften energetischen Anforderungen für den Wohnungsneubau umzusetzen, erläuterte der BDH Bundesindustrieverband Deutsch­land Haus-, Energie- und Umwelttechnik e.V. in einer eigenen Sonderschau. Die her­stellerneutrale Ausstellung führte anhand von Modernisierungsbeispielen vor, welche Einsparpotenziale innovative Heizungstechnik bietet. BDH-Hauptgeschäftsführer An­dreas Lücke fasste zusammen: „Die deutsche Heizungsindustrie hat eine beeindru­ckende Bandbreite an Systemtechnik für hohe Energieeffizienz und erneuerbare Ener­gien präsentiert. Schwerpunkt unseres Engagements als BDH war die Kraft-Wärme-Kopplung. Wir sind sehr zufrieden mit der Resonanz und der Qualität der Besucher.“


vielfach gut besuchte Messestände - z.B. bei Stiebel Eltron

Auch im Planungsforum war die EnEV, die am 1. Mai 2014 in Kraft tritt, ein wiederkeh­render Sachverhalt. Fachleute des Fachverbandes SHK NRW und des BDH informierten dort vor allem Planer, Architekten und die Wohnungswirtschaft über die Umsetzung der Verordnung. Weitere Fachvorträge widmeten sich den Themen Trinkwasserhygie­ne, Legionellen, dem Marktfeld Lüftung/Klima sowie der Kraft-Wärme-Kopplung. Das Potenzial dieser Technologie für den Wohnungsbau beleuchtete zudem die stark fre­quentierte Sonderschau KWK.

Premiere für Azubi-Lounge und Monteurtag

Auch die Nachwuchsförderung war ein zentrales Thema auf der SHK Essen. Zum ers­ten Mal gab es eine Azubi-Lounge sowie eine Azubi-Rallye über die Fachmesse, die vom ideellen Träger der Fachmesse, dem Fachverband SHK NRW, organisiert wurden. Rund 1.000 Schüler von allgemeinbildenden und Berufsschulen sollen teilgenommen haben.


... und volles Haus bei Pressekonferenzen während der Messe - z.B. bei Grohe bei der Vorstellung eines neuen Dusch-WCs

Ebenfalls erfolgreich sei die Premiere des Monteurtages der SHK Essen verlaufen: Über 500 Mitarbeiter von Innungsfachbetrieben nutzten den Messesamstag auf Einladung des Fachverbandes SHK NRW zur Weiterbildung in Sachen Hygiene und Haltbarkeit von Materialien der Trinkwasserinstallationen. „Die selbst für uns überraschend große Re­sonanz bei neuen Aktivitäten wie der Azubi-Rallye an allen Messetagen und dem Mon­teur-Tag am Samstag zeigt deutlich, welche Potenziale bei dieser ohnehin schon her­vorragenden Messe noch freisetzbar sind“, resümierte Hans-Peter Sproten, Hauptge­schäftsführer des Fachverbandes SHK NRW.

Die nächste SHK Essen soll vom 9. bis 12. März 2016 stattfinden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)