Baulinks -> Redaktion  || < älter 2014/0479 jünger > >>|  

Implosionsklappe von Kutzner+Weber schützt Abgasanlagen bei Druckschwankungen

(16.3.2014; SHK Essen-Bericht) Vorbeugen statt reparieren - diesem Gedanken folgt Kutzner+Weber mit der Implosionsklap­pe IK250. Sie wird in die Verbindungsleitung der Abgasstrecke montiert und wirkt dort den Folgen großer Druckschwankungen entgegen. Als empfehlenswert gilt die Implosionsklappe ...

  • für Anlagen mit mehr als 300 kW Leistung und/oder
  • bei einer wirksamen Schornsteinhöhe von über 20 m.

Sowohl im Über- als auch im Unterdruck betriebene Feuerstät­ten können mit der Implosionsklappe ausgerüstet werden, un­abhängig vom verwendeten Brennstoff.

Auf eine jähe Druckerhöhung, z.B. durch eine Verpuffung oder eine unkontrollierte Abschaltung des Kessels, folgt schlimms­tenfalls eine starke Druckminderung. Eine solch abrupte Ver­änderung der Strömungsgeschwindigkeit können viele Abgasanlagen nur bedingt kom­pensieren. Die Folge dieses Strömungsabrisses: Die Abgasanlage implodiert, es entste­hen massive Verformungen an der Anlage selbst und womöglich im Heizkessel.

Die Implosionsklappe IK250 soll diesen Schäden vorbeugen, indem sie durch sofortiges Öffnen Luft in die Abgasstrecke nachströmen lässt. Dies geschieht mit Hilfe der Ab­deckklappe, die im Innern des Bauteils sitzt und von einer Feder gehalten wird. Ist die Druckschwankung ausgeglichen und arbeitet der Heizkessel wieder normal, schließt die Klappe selbsttätig.

Die Montage des Bauteils erfolgt laut Kutzner+Weber abhängig von der Anschlussmög­lichkeit senkrecht oder waagrecht. Dazu wird bauseits ein T-Stück in die Verbindungs­leitung eingesetzt. Je nach Durchmesser der Abgasanlage ist eine maßliche Anpassung erforderlich. Die Abmessungen des Elements werden mit 500 x 500 x 600 mm (L x B x H) angegeben. Bei sehr großen Anlagen sind zur Sicherheit mehrere Implosionsklappen zu montieren.

Weitere Informationen zu Implosionsklappen können per E-Mail an Kutzner + Weber angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)