Baulinks -> Redaktion  || < älter 2014/0489 jünger > >>|  

Wolf Mikro-KWK mit 2 bis 4 kW elektrischer und 8,5 bis 12 kW thermischer Leistung

(17.3.2014; SHK Essen-Bericht) Wolf erweitert seine Block­heizkraftwerkereihe um ein Mikro-KWK-System. Bislang schon konnten mit 7 bis 2.000 kW elektrischer Leistung und 18 bis 1970 kW thermischer Leistung Anlagen für nahezu jeden An­wendungsbereich und Bedarf passend dimensioniert werden. Mit dem neuen BHKW GTK-4 nimmt Wolf nun eine neue Gerä­teklasse ins Programm und erschließt sich damit noch deut­lich niedrigere Leistungsbereiche: Die elektrische Leistung des neuen GTK-4 ist mit 2 bis 4 kW angegeben, die thermi­sche Leistung reicht von 8,5 bis 12 kW.

Das neue GTK-4 wurde von Wolf im Design der neuen Brenn­wertgeräte entwickelt - siehe auch Baulinks-Beitrag „'Blue­Stream': Wolfs Brennwert-Effizienzkonzept für eine neue Heizkessel-Generation“ vom 8.4.2013. Der Aufbau des klei­nen BHKW ähnelt dem vom Wolf-Geräten mit großer Leistung. Ein aus Profilen hergestellter Grundrahmen bildet den Aufbau und dient gleichzeitig zur Unterbringung der Wärmetauschereinheiten mit den Anschlüssen für den Heizungsvor- und -rücklauf, Abgas und Gaseinheit. In dieser Einheit befinden sich auch der Kühler für die Motoreneinheit, Plattenwärmetauscher für das Abgas sowie diverse Kühlele­mente für Motoröl und Abgassammler.

Wie bereits die im Programm befindlichen Wolf-Blockheizkraftwerke soll auch das GTK-4 einen Wirkungsgrad von bis zu 95% erreichen - das heißt, dass die eingesetzte Pri­märenergie zu 95% in Strom und Wärme umgewandelt wird. Zur Erinnerung: In einem konventionellen Kraftwerk liegt der Wirkungsgrad zwischen 30 und 40%.

Der Verbrennungsmotor des GTK-4, ein luftgekühlter 2-Zylinder V-Industriemotor, soll einen ruhigen Betrieb ermöglichen. Das Gerät ist außerdem komplett schallentkoppelt. Über einen durch den Motor angetriebenen Generator, ein luftgekühlter Asynchronge­nerator mit serienmäßiger Blindstromkompensation, wird ein Teil der eingesetzten Energie in Strom umgewandelt. Der Strom wird in das Verbrauchernetz oder direkt an den Stromversorger abgegeben. Insgesamt wird der Primärenergiebedarf durch zeit­gleiche Erzeugung von Strom und Wärme deutlich gesenkt. Eine konstante, geregelte Vorlauftemperatur von 75°C und eine langsame Abkühlung soll Kaltstarts weitestge­hend verhindern. Laut Wolf kann das GTK-4 in Kaskadensysteme mit weiteren Heizge­räten nach entsprechender Planung eingebunden werden.

Weitere Informationen zu Mikro-KWK-Geräten können per E-Mail an Wolf angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)