Baulinks -> Redaktion  || < älter 2014/0492 jünger > >>|  

Vaillant stellt nächste Brennstoffzellenheizgeräte-Generation vor

(17.3.2014; SHK Essen-Bericht) Vaillant hat auf der SHK 2014 eine neue Generation seines Brennstoffzellen-Heizgerätes vorgestellt. Die Anlagen sind für den Einsatz in Ein-und Zweifamilienhäusern bestimmt. Dabei wird im Kraft-Wärme-Kopplungsverfah­ren gleichzeitig Strom und Wärme direkt vor Ort im Gebäude erzeugt. Als Energieträ­ger kommen Erdgas oder Bio-Erdgas zum Einsatz. Die neue Gerätegeneration ist Un­ternehmensangaben zufolge um 25% leichter und kompakter als die vorherige. Zu­dem sollen der elektrische Wirkungsgrad auf 31% erhöht und die Herstellungskosten um mehr als die Hälfte reduziert worden sein.


Erste Brennstoffzellen-Heizgeräte für Endkunden

Ebenfalls in Essen präsentierte Vaillant auf dem Messestand das „Vaillant Innovations­projekt (VIP)“. Dabei handelt es sich um ein Vertriebskonzept im Rahmen des europa­weiten Brennstoffzellen-Demonstrationsprojektes ene.field. Hausbesitzer, die an einer Vaillant Brennstoffzellen-Heizung interessiert sind, können sich direkt bei Vaillant mel­den und zu den ersten Anlagenbesitzern gehören. Dabei ist die Zahl der Brennstoffzel­len-Heizgeräte im Rahmen des ene.field-Projektes aktuell noch auf rund 140 Geräte begrenzt.

Beim Vaillant Innovationsprojekt erhalten Kunden für drei Jahre eine Brennstoffzellen-Heizung inklusive Installation und allen notwendigen Servicearbeiten zu einem Fest­preis. Durch zusätzliche Messtechnik und eine Fernüberwachung ist sowohl ein steti­ges Monitoring des Systems als auch eine detaillierte Auswertung der Effizienz mög­lich. Nach drei Jahren soll das Brennstoffzellen-Heizgerät dann gegen eine ebenfalls in den Kosten enthaltene und dann verfügbare Serienlösung getauscht werden. Die Gesamtkosten sind für die Teilnehmer aufgrund der Einbettung in das ene.field-Pro­jekt vergleichsweise attraktiv und vergleichbar zu derzeit verfügbaren Blockheiz­kraftwerken (BHKW) für den privaten Einsatz.

„Die Vaillant Brennstoffzellen-Heizung ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur de­zentralen Energieversorgung und ein Beitrag zur Energiewende in Europa“, sagte Dr. Marc Andree Groos, Geschäftsführer Vaillant Deutschland, im Rahmen einer Presse­konferenz während der SHK Essen. „Deswegen wird die Installation sowohl von der EU als auch von zahlreichen Energieversorgern und Vaillant gefördert. Nutzer einer Vaillant Brennstoffzellen-Heizung profitieren nicht nur von einer spürbaren Reduzie­rung ihrer Energiekosten, sondern werden mit dieser innovativen Technologie auch ein wichtiger Teil der Energiewende.“

Weitere Informationen zu Brennstoffzellen-Heizgeräten können per E-Mail an Vaillant angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

siehe zudem:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)