Baulinks -> Redaktion  || < älter 2014/0630 jünger > >>|  

Roto verspricht „Klasse (auch) für die Masse“ im Drehkipp-Bereich

(11.4.2014; fensterbau/frontale-Bericht) „Trotz unserer konsequenten Entwicklung zum fenster- und türtechnischen Komplettanbieter vernachlässigen wir unsere Kern­kompetenz natürlich nicht.“ Auf diese Kurzformel brachte Roto während der fenster­bau/frontale die unverändert große Bedeutung von Drehkipp-Beschlagsystemen - zu­mal sich das Unternehmen als weltweiter Marktführer in diesem klassischen Segment versteht. Entsprechend stark seien die Anstrengungen, diese Spitzenposition durch kontinuierliche Weiterentwicklungen und Neuheiten zu festigen und auszubauen.


Roto-Messestand in Halle 1 in beeindruckender Größe (Bild vergrößern)

verdecktes Band, 150 kg Flügelgewicht, dreiflügeliges Fenster

Die universelle „NT Designo“-Palette deckt jetzt ein weiteres Anwendungsfeld ab: Die verdeckte Bandlösung für Fenster und Fenstertüren mit hohen Flügelgewichten bis zu 150 kg steht nun auch für dreiflügelige Fenster ohne Pfosten zur Verfügung (Bild). Dabei könne der bis zu 80 kg schwere Mittelflügel als letztes Element geöffnet wer­den - hieß es Nürnberg.

Aluminiumflügel-Gewichte von bis zu 180 kg

Als „gelungene Verbindung von Ästhetik, Belastbarkeit und Montagefreundlichkeit“ stellte Roto eine neue „AL Designo“-Variante vor: Sie erlaubt Aluminiumflügel-Gewichte von bis zu 180 kg und eignet sich speziell für die Realisierung anspruchs­voller Objekte. Im Wettbewerbsvergleich will Roto damit den aktuell leistungsstärksten verdeckten Beschlag für das System Eurokammer anbieten können (Stand 4/2014). Herzstücke der „kräftigen“ Sortimentsergänzung seien neu entwickelte Eck- und Axerlager

Ebenfalls neu im „AL Designo“-Portfolio für Aluminiumfenster und -fenstertüren ist der kleine Axer 390 mm für sehr schmale Drehkippflügel zwischen 390 und 500 mm. Darüber hinaus stell­te der Beschlagspezialist einen koppelbaren Falzaxer vor, der bei 300 bis 500 mm brei­ten Drehflügeln mit aktiven Mittelverschlüssen an der Bandseite zum Einsatz kommt.

Aluminiumflügel-Gewichte von bis zu 300 kg

Das universelle „AL 540“-Sortiment für Aluminiumfenster und -fenstertüren bis 300 kg verfügt jetzt über eine spezielle Version für bis zu 160 kg schwere Drehflügel. Diese Bandseite soll raumhohe Flügelelemente bis 2.700 mm ermöglichen. Als technische Be­sonderheit wurde hierbei der Komfortfalzaxer mit integrierter Seitenverstellung heraus­gestellt.

„OK“ - Name als Programm


  

Mit einer komplett neuen Produktserie namens „OK“ bietet der Bauzulieferer zukünftig auch einen vergleichsweise einfachen, klemmbaren Treibstangenbeschlag an - gedacht als Drehkipp­lösung für Fenster und Fenstertüren aus Kunststoff mit Flügel­gewichten bis 80 kg. „OK“ soll den Zugang zu neuen Absatz­märkten und weiteren Kundengruppen eröffnen. Die strategi­sche Ausrichtung schlägt sich u.a. in einem „extrem schlan­ken“ Programm nieder. Wichtige Effekte: geringe Lagerhal­tungskosten und einfache Produktion.

Technisch basiert die mit einer dreijährigen Funktionsgarantie ausgestattete Palette auf dem bekannten Treibstangenkon­zept. Als weitere Pluspunkte listet der Hersteller auf:

  • klemmbare, glasfaserverstärkte Kunststoffbauteile (Polyamid) zur leichten Montage,
  • Rahmen- und Bandseitenteile aus dem umfassenden „NT“-Baukasten,
  • Standard-Vierkantgetriebe mit 15 mm Dornmaß und
  • optionaler Spaltlüfter.

Die korrosionsbeständige „Roto Sil Nano“-Oberfläche sei ebenfalls ein wesentliches Qualitätsmerkmal der für Flügelfalzbreiten von 410 bis 1.300 mm und Flügelfalzhöhen von 360 bis 2.400 mm geeigneten Neuheit.

Weitere Informationen zu Drehkipp-Beschläge können per E-Mail an Roto angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)