Baulinks -> Redaktion  || < älter 2014/0634 jünger > >>|  

Forschungsprojekt beim Fraunhofer Institut IBP mit activPilot Comfort abgeschlossen

(11.4.2014; fensterbau/frontale-Bericht) Wie viel der Parallelabstelldrehbeschlag ac­tivPilot Comfort zu guter Raumluft beiträgt, hat das Fraunhofer IBP in einer einjähri­gen Studie untersucht. Die Wissenschaftler kamen zu dem Schluss, dass die Wink­haus Technologie die Raumluftqualität deutlich verbessert. Demnach könne das Sys­tem eine Lüftungsanlage gemäß DIN 1946-6 ersetzen.


Der Studie lag ein Einfamilienhaus als Gebäudemodell zugrunde. Dieses verfügt auf rund 150 m² Wohnfläche über zehn beheizte und drei unbeheizte Räume und bietet damit Platz für eine vierköpfige Familie. Der Simulationszeitraum betrug ein Kalender­jahr. Alle Ergebnisse wurden stündlich gespeichert und ergaben insgesamt repräsen­tative 8760 Stundenwerte.

Die in der Studie ermittelten Ergebnisse sollten jederzeit reproduzierbar sein, da sie mit Hilfe einer vom Fraunhofer Institut entwickelten Software errechnet wurden, mit der bereits heute TGA-Planer und Architekten arbeiten. Mit Hilfe dieses Programms lässt sich für jedes Objekt individuell berechnen, wie die Lüftungstechnik ausgelegt werden muss.

Tag und Nacht nutzerunabhängige Raumlüftung

Geprüft wurde das motorbetriebene Beschlagsystem activPilot Comfort PADM. Es er­möglicht die nutzerunabhängige Raumlüftung gemäß DIN 1946-6, die seit Mai 2009 die Notwendigkeit lüftungstechnischer Maßnahmen für Wohnungen und Häuser verbindlich festschreibt. activPilot Comfort PADM erlaubt als zusätzliche Lüftungsstellung die Pa­rallelabstellung des Flügels. Dabei öffnet sich der Flügel um einen umlaufenden Spalt von bis zu 6 mm. Auch in dieser Stellung kann das Fenster seine einbruchhemmenden Eigenschaften bis RC2 beibehalten. So lassen sich Wohnungen und Häuser auch bei längerer Abwesenheit der Bewohner automatisch natürlich lüften und vor Bauschäden durch Pilzbefall schützen - siehe auch Baulinks-Beitrag „Parallelabstell-Fensterantrieb kombiniert automatische Lüftung und Einbruchschutz“ vom 5.6.2012.

Umfassende Untersuchung

In der Studie wurden die 11 Fenster stündlich für zehn Minuten in Parallelabstellung geöffnet, bei Außentemperaturen unter null Grad nur fünf Minuten. In den Sommermo­naten blieben die Fenster mehrmals am Tag für eine Stunde in Parallelabstellung offen. Zusätzlich wurden die Fenster zufällig immer wieder auch in Drehstellung geöffnet, um eine reale Situation nachzustellen. Dabei ergab sich, dass die relative Raumluftfeuch­te die kritische Grenze zur Schimmelpilzbildung stets unterschritt. Optimal waren auch die Ergebnisse beim Luftwechsel innerhalb des Hauses mit der Außenluft. Es konnte ein Jahresmittelwert von 0,76 1/h erreicht werden:


Luftwechsel von 0,76 1/h im Mittel (Bild vergrößern)

Bemessen am CO₂-Gehalt ergab sich in der Fallstudie für rund 90% der Zeit im Jahr ein Wert unter 1.500 ppm und damit eine sehr gute Luftqualität. Auch bei der Schall­dämmung überzeugte activPilot Comfort PADM. Geprüft wurde dabei nach DIN EN ISO 10140-2:2010 und DIN EN ISO 717:2013 ein Fenster mit Anschlagdichtigungssystem und Dreifachverglasung. Fazit: Das Parallelabstellfenster reduzierte den Schall deutlich wirksamer als ein gekipptes Fenster.


Die Fraunhofer Studie prüfte die Luftqualität anhand des CO₂-Gehalts und kam zu dem Ergebnis, dass mit activPilot Comfort PADM in etwa 90% der Zeit eine gute Luftqualität herrschte. (Bild vergrößern)

Die Ergebnisse der Fraunhofer Wissenschaftler bestätigen die hohe Effizienz, mit der der Winkhaus Beschlag Einfamilienhäuser belüftet und zu mehr Wohnqualität beiträgt. Danach ist activPilot Comfort PADM imstande, eine Lüftungsanlage gemäß der DIN 1946-6 zu ersetzen.

Weitere Informationen zu activPilot Comfort können per E-Mail an Winkhaus angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)