Baulinks -> Redaktion  || < älter 2014/0891 jünger > >>|  

„PARTS“: Vorwerk erweitert RE/COVER green-Kollektion um Plankenformate

(24.5.2014) Mit „RE/COVER green - the new organic flooring“ brachte Vorwerk 2013 eine neue Generation elastischer Bodenbeläge für den Objektbereich auf den Markt. Das Design der ersten Kollektion, „UNI/PRINT“, verantwortet das renommierte Archi­tekturbüro Hadi Teherani - siehe Baulinks-Beitrag „RE/COVER Green: Vorwerk steigt ein in den Markt der nicht textilen Bodenbeläge“ vom 21.2.2013. Ein gutes Jahr spä­ter hat Vorwerk nun mit „PARTS“ nachgelegt und auch Plankenformate für den Ob­jekt- und Privatbereich vorgestellt.


Die neue Kollektion „PARTS“ führt den ökologischen und designorientierten Ansatz von „RE/COVER green“ fort. „PARTS“ ist in drei verschiedenen Dimensionen erhältlich, wel­che eine Kombination verschiedener Farben und Dekore ermöglichen:





  • Die Texturen interpretieren Materialien aus Natur und Umwelt in verschiedenen Abstraktionsgraden.
  • Eine strukturierte Oberfläche überlagert die jeweiligen Dekore und verleiht dem Produkt Natürlichkeit und Tiefe.

Alle neun Holzdekore sind als Dielenformat erhältlich, das wie Parkett in verschiedenen Verbänden verlegt werden kann. In größeren Platten-Formaten sind die von Naturstein und Sicht­beton inspirierten Dekore wie Moon und Pour verfügbar. Die Farbgebung der neuen „PARTS“ knüpft an die vorhandenen, sanften und vielseitig einsetzbaren Paletten in Grau und Beige, beinhaltet darüber hinaus jedoch auch neue, kräftigere Farben wie Cognac-, Blau- und Violett- Töne. Dielen und Platten las­sen sich auch kombinieren und erlauben so eine individuelle Raumgestaltung. Zusammen mit den Freiform-Teppichfliesen „Scale Living“ entstehen weitere, völlig neue Wohnarchitek­turen - siehe dazu u.a. auch den Beitrag „Vorwerk baut Hadi Teheranis "Puzzle-Teppich"-Konzept Scale aus“ vom 28.1.2012.

Die „PARTS“-Planken werden mit dem Untergrund verklebt. Die von Vorwerk beschrie­bene Belastbarkeit und Langlebigkeit empfiehlt den Belag speziell auch für die ver­schiedenen Einsatzzwecke im Objektbereich, wie etwa Hotels, Shops, Messestände und Restaurants.


Natürlich ökologisch

Die neue Kollektion ist ebenso wie „RE/COVER green“ auf Basis natürlich nachwach­sender Rohstoffe hergestellt - wie z.B. Rizinus-Pflanzenöl, das aus den Samen des tropischen Wunderbaums gewonnen wird. Auch „PARTS“ erfüllt viele ökologische An­forderungen - vom Einsatz regenerativer Energien in der Herstellung über die Verar­beitung und das Verlegen bis hin zum Recycling. Vorwerk verzichtet bei der Produk­tion komplett auf den Einsatz von Polyvinylchlorid (PVC) und nutzt Bio-Polyurethan.

Weitere Informationen zu RE/COVER green können per E-Mail an Vorwerk angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)