Baulinks -> Redaktion  || < älter 2014/1147 jünger > >>|  

Neues Akustikdeckensystem speziell für Krankenhäuser: Ecophon Hygiene Clinic

(7.7.2014) 1958 hat Ecophon die ersten Schallabsorber aus Glaswolle zur Verbesse­rung einer akustischen Arbeitsumgebung produziert. Heute gehört das Unternehmen zur Saint-Gobain Gruppe und hat mit „Ecophon Hygiene Clinic“ ein neues Akustikde­ckensystem auf den Markt gebracht, das speziell für Krankenhäuser konzipiert wurde.



A Kante (Bild vergrößern)
  

E Kante (Bild vergrößern)

Das Deckensystem ist als B5 für Zone 4 gemäß NF S90-351 klassifiziert und kann in Reinräumen der ISO-Klasse 5 einge­setzt werden. Außerdem verspricht es positive Effekte auf den Schalldruckpegel, die Nachhallzeit sowie die Schallaus­breitung - was wiederum direkte medizinische Auswirkungen auf den Menschen erwarten lässt wie z.B. die Senkung des Blutdrucks, die Verbesserung der Schlafqualität oder die Ver­ringerung der Schmerzmittelmedikation.

Ecophon Hygiene Clinic wird mit zwei verschiedenen Kanten­ausführungen, A (1. Bild) und E (2. Bild), angeboten und bie­tet sich für Stationszimmer, Flure oder Wartebereiche an.

Weitere Informationen zu Ecophon Hygiene Clinic können per E-Mail an Ecophon angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)