Baulinks -> Redaktion  || < älter 2014/1312 jünger > >>|  

Klimaanlagen per Cloud monitoren, diagnostizieren, alarmieren und updaten

(1.8.2014) Siemens will die Fernwartung von Heizungs-, Lüftungs- und Klimaanlagen (HLK-Anlagen) wesentlich erleichtern und schließt dazu die HLK-Regler aus der Pro­duktfamilie Climatix direkt ans Internet an, wodurch sie sich über einen in der Cloud bereitgestellten Service ansprechen lassen.

Fernwartung spart Zeit und Kosten, weil für viele Anwendungen, wie zum beispielswei­se die Einspielung von Updates, kein Techniker vor Ort sein muss. Hersteller von HLK-Anlagen nutzen Fernwartung, um die Inbetriebsetzung aus der Ferne zu unterstützen, Diagnosen zu erstellen oder Störungen zu beheben. Via Modem oder Webserver war dies zwar bisher schon mit dem nötigen Know-how möglich, aber andere Aufgaben wie etwa die kontinuierliche Überwachung waren nur schwer umsetzbar. Weil Tablets und ähnliche smarte Devices immer mehr zum Alltag im Servicebereich gehören, hat Sie­mens eine geräteunabhängige, webbasierte Lösung entwickelt.

Die internetfähigen Regler von Siemens lassen sich in der Climatix-IC-Cloud anmelden und sind dann jederzeit von jedem Ort aus erreichbar. Climatix IC stellt verschiedene Services zur Verfügung, wie ...

  • Monitoring,
  • Diagnose,
  • Alarmierung oder
  • Updates.

In der Cloud werden alle wichtigen Betriebsdaten gesammelt und gespeichert. Ohne zusätzliche Software installieren zu müssen, können Servicefachleute oder Gebäude­betreiber die Anlagen überwachen, Fehlerdiagnosen erstellen und Störungen beheben. Der webbasierte Service ist von jedem internetfähigen Gerät aus möglich, also auch von einem Tablet.

Siemens bietet in zunehmendem Maß eigene Services über die Cloud an. Cloud Com­puting oder webbasierte Services werden von verschiedenen Geschäftsbereichen be­reitgestellt. Beispiele sind webbasiertes Energiemanagement, Online-Services für die Bearbeitung medizinischer Daten oder Online-Versionen von Produktlebenszyklus-Ma­nagement-programmen. Aus diesem Grund unterhält die zentrale Forschung von Sie­mens, die Corporate Technology, ein eigenes Kompetenzzentrum für Cloud Compu­ting, das alle Geschäftsbereiche hinsichtlich der Realisierung verschiedener Anwen­dungen berät und mit Lösungen zur Datensicherheit unterstützt.

Weitere Informationen zur Klimaanlagen-Wartung per Cloud können per E-Mail an Siemens angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)