Baulinks -> Redaktion  || < älter 2014/1398 jünger > >>|  

Junkers lanciert modulierende Luft-/Wasser-Wärmepumpe Supraeco SAO-2

(15.8.2014, upgedatet am 18.8.2014) Junkers bringt mit der Supraeco SAO-2 eine mo­dulierende Luft-/Wasser-Wärmepum­pe für Ein- und Zweifami­lienhäuser auf den Markt. Sie soll in allen vier Leistungsgrö­ßen - 6, 8, 11 und 14 KW - einen COP größer als 4 erreichen (Coefficient of Performance nach EN 14825 bei A2/W35). Die maximale serienmäßige Vorlauftempe­ratur ist mit 62°C ange­geben. Darüber hinaus kann die Wär­mepumpe Räume kühlen und ist ohne zusätzliche Hardware über das Internet erreichbar.

11% effizienter

Die Supraeco SAO-2 ist eine der ersten Luft-/Wasser-Wär­mepumpen mit modulierender Außeneinheit. Dank eines dreh­zahlgeregelten Verdichters bringt sie immer nur so viel Ener­gie ein, wie gerade benötigt wird. Im Vergleich zum Vorgän­germodell habe sich so die Effizienz um elf Prozent verbes­sert, verspricht Junkers.

zweiteilig aber „ungesplittet“

Die modulierende Außeneinheit enthält den kompletten Kältemittelkreislauf mit Ver­dampfer, Verdichter und Verflüssiger. Sie ist mit dem Haus über den Heizungs-Vor- und Rücklauf verbunden - und nicht über eine Kältemittelleitung. Dieses Konzept er­leichtert die Montage, denn der Installateur benötigt keinen Kälteschein für die In­stallation wie bei einer reinrassigen Split-Wärmepumpe.

SAO-2 ACE
(Bild vergrößern)
SAO-2 ACB
(Bild vergrößern)
SAO-2 ACM/ACM Solar
(Bild vergrößern)

Junkers bietet vier verschiedene Inneneinheiten zu Auswahl an:

  • Die wandhängende Inneneinheit für den Neubau (SAO-2 ACE) ist für eine mono­energetische Betriebsweise mit einem elektrischen Zuheizer ausgestattet, der bei Bedarf die Wärme- und Warmwasserversorgung sicherstellt.
  • Die wandhängende Inneneinheit für die Modernisierung (SAO-2 ACB) ist für den bivalenten Betrieb ausgelegt und lässt sich mit einem bestehenden Heizgerät kombinieren.
  • Das bodenstehende Kompaktmodul verfügt über einen integrierten 185-Liter-Edelstahl-Warmwasserspeicher (SAO-2 ACM).
  • Optional kann das Kompaktmodul mit einer thermischen Solaranlage kombiniert werden (SAO-2 ACM Solar).

Durch die modulierende Betriebsweise soll auf einen Pufferspeicher im System verzich­tet werden können.

leichte Bestellung, Installation und Wartung

Dank vorkonfigurierter Pakete verringert sich der Bestellaufwand auf ein Minimum. Auch das Einbringen und die Installation sollte Fachhandwerkern leichter fallen: Die neuen Geräte sind so leicht, dass sie von zwei Personen getragen werden können: Die Außeneinheit wiegt maximal 132 kg (14-Kilowatt-Gerät) und ist damit nur noch halb so schwer wie ihr Vorgängermodell. Zudem ist die schwerste Komponente, der Kompressor, in der Mitte des Geräts verbaut, wodurch sich das Gewicht gleichmäßig verteilt.

Steuerung mit dem Smartphone

Alle Modelle sind internetfähig. Das für die Internetkommunikation nötige IP-Gate­way ist bereits integriert. Damit wird auch die Bedienung via Smartphone oder Tab­let möglich. Die zugehörige App „JunkersHome“ für Wärmepumpen will Junkers kurz­fristig einführen. „Die Supraeco SAO-2 wird unsere erste internetfähige Produktlinie sein“, freut sich Friedhelm Traut, Marketingleiter Junkers Deutschland.

Weitere Informationen zu Supraeco SAO-2 können per E-Mail an Junkers angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)