Baulinks -> Redaktion  || < älter 2014/1508 jünger > >>|  

VDE, ZVEH und ZVEI: Smart Home und Smart City - dynamische Märkte mit Zukunft


  

(4.9.2014) Die Märkte rund um die Themen „Smart Home“ und “Smart City“ erleben aktuell eine bemerkenswerte Dy­namik. Das zunehmende Vertrauen in die Funktionsfähigkeit und Sicherheit der Digitalisierung sei dabei laut VDE, ZVEH und ZVEI ein wesentlicher Treiber. So würden immer mehr Men­schen Anwendungen nutzen, die sie in ihren eigenen vier Wänden und über ihr reines Wohnumfeld hinausgehend ver­netzen. Durch Aspekte, die mit der Energiewende, dem demografischen Wandel oder einem zukunftsfähigem Bildungs- und Gesundheitssystem verbunden sind, sollen smarte Lösun­gen an Bedeutung gewinnen. Wie solche Lösungen aussehen können, wollen die drei genannten Elektroverbände vom 5. bis 10. September auf der IFA präsentieren: „Smart Home, Smart City: Leben in der digi­talen Welt“ lautet das Motto des gemeinsamen Auftritts in der TecWatch-Halle 11.1, Stand 6 und 8.

E-Haus zeigt vernetzte und smarte Gebäudetechnik

Auf einer Fläche von 100 m² können sich die Besucher in einem Modellhaus ein Bild davon machen, wie beispielsweise die Steigerung der Energieeffizienz mit einer Ver­besserung von Komfort und Sicherheit einhergehen kann. Modernes Home-Entertain­ment steht dabei ebenso im Blickpunkt wie die Themen ...

  • Energiemanagement und -erzeugung,
  • LED-Lichttechnik und
  • altersgerechtes Wohnen.

Ob allerdings der deutsche Normalo sich tatsächlich auf diese smarte neue Welt so einfach einlassen will, darf hinterfragt werden: Laut einer aktuellen repräsentativen Studie von TNS Infratest im Auftrag des Sicherheitsanbieters Bitdefender schließen deutsche Nutzer ihre smarten Heimgeräte wie Überwachungs- und Automatisierungs­systeme oder Küchengeräte nur selten ans Internet an. Lediglich 14% der Überwa­chungssysteme, 6% der Automatisierungssysteme und gar nur 1% der smarten Kü­chengeräte werden demnach tatsächlich mit der großen weiten Online-Welt verbun­den - siehe auch Bauletter-Editorial vom 3.9.2014 sowie folgende Grafik:


Bild vergrößern

Smarte Lösungen auch in den Städten

Dass die smarte Vernetzung nicht nur in den eigenen vier Wänden eine Rolle spielt, sondern auch in den Städten verstärkt in den Fokus rückt, zeigt die Plaza des Ge­meinschaftsstands: Moderne Sicherheits-, Informations- und Kommunikationskon­zepte, öffentliche Ladeinfrastrukturen für Elektrofahrzeuge, mitdenkende Straßen­beleuchtung – diese und viele weitere Anwendungen sollen hier präsentiert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

siehe zudem:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)