Baulinks -> Redaktion  || < älter 2014/1509 jünger > >>|  

VDE bescheinigt RWE SmartHome eine hohe Datensicherheit

(4.9.2014) Die smarte Haussteuerung RWE SmartHome hat vom VDE das Gütesiegel für Informationssicherheit erhalten. Damit ist die RWE Effizienz GmbH berechtigt, für ihre SmartHome-Software das markenrechtlich geschützte Zeichen "VDE Informations­sicherheit geprüft" zu nutzen.


RWE SmartHome  

Zur Erinnerung: RWE SmartHome ist eine Hausautomatisierung für das private Wohnumfeld. Das System lässt sich vergleichs­weise leicht einrichten und intuitiv bedienen, um Licht, Strom und Heizung zuhause und mobil steuern. Zudem lässt sich Si­cherheitstechnik (Brandschutz und Einbruchschutz) integrie­ren  - siehe u.a. Baulinks-Beitrag „RWE SmartHome: Mobile Haussteuerung zum Nachrüsten“ vom 10.2.2014.

„Mit RWE SmartHome haben wir jetzt erstmals das Backend einer intelligenten Haussteuerung auf Herz und Nieren geprüft“, erläutert Michael Jungnitsch, Geschäftsführer des VDE Prüf- und Zertifizierungsinstituts. „Unabhängig geprüfte IT-Systeme bringen Vertrauen. Wir freuen uns deshalb, dass wir als erstes Unternehmen vom VDE das Informationssicherheits-Zertifikat für Smart-Home-Backend erhalten haben“, sagt Dr. Norbert Verweyen, Geschäftsführer der RWE Effizienz. Schon bei der Entwicklung von RWE SmartHome habe man höchste Anforderungen an Datensparsamkeit, Daten­verschlüsselung und Datenschutz gestellt.

Auf der SmartHome-Zentrale werden nur Benutzerzugangsdaten, Seriennummern der angeschlossenen Geräte und die vom Anwender konfigurierten Steuerungsparameter gespeichert. Auf sie sollen ausschließlich der Anwender selbst oder von ihm ermäch­tigte Personen Zugriff haben. Alle Daten würden zweifach verschlüsselt und aus­schließlich in Deutschland gespeichert.

„Das Produkt SmartHome beinhaltet strenge Sicherheitsvorkehrungen, um einen un­berechtigten Zugriff auszuschließen und erfüllt die strengen Bestimmungen der ein­schlägigen Datenschutzgesetze“, bestätigt auch VDE-Institutschef Jungnitsch. Der VDE habe das „Backend“ von RWE SmartHome getestet, also die Hard- und Software, die die Hausautomatisierungssysteme mit dem Internet verbindet. Überprüft wurde beispielsweise, ob ausschließlich Befugte Zugriff auf die Daten haben und die Syste­me nicht manipulierbar sind. „Nur dann sind die Privatsphäre der Nutzer und die Ver­traulichkeit der Informationen geschützt“, sagt Jungnitsch.

Weitere Informationen zu RWE SmartHome können per E-Mail an RWE SmartHome angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

siehe zudem:


zurück ..
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)