Baulinks -> Redaktion  || < älter 2014/1541 jünger > >>|  

Esylux rundet sein Sortiment mit Rettungswegekennzeichen und -beleuchtung ab

(11.9.2014) Mit der SLX/ELX-Serie erneuert und vervollstän­digt Esylux nicht nur sein Produktportfolio im Bereich der Ein­zelbatterie-Rettungswegeleuchten, das Unternehmen will zu­dem ganz neue Akzente setzen. Dazu wurde ein flexibles Auf­baukonzept entwickelt, das Planern, Installateuren und End­anwendern die Wahl aus mehreren Kombinationen erlaubt. Mo­derne Lichttechnik und widerstandsfähige Gehäuse gehören ebenso dazu wie ein umfangreiches Zubehör-Angebot und ein Rundum-Support.

Das Aufbaukonzept der SLX/ELX-Serie nutzt einen einheitli­chen Grundsockel. Wird dieser mit einem ELX-Aufsatz verse­hen, entsteht eine Rettungswegebeleuchtung mit großflächi­gem Ausleuchtungsbereich. Daneben stehen drei SLX-Varian­ten als Rettungswegekennzeichen zur Auswahl:

  • Das „High Cover“-Modell, für eine Montage an Wand oder Decke gedacht, ist dank seines robusten Gehäu­ses und der hohen Schutzart (IP 54) vergleichs­weise widerstandsfähig. Zusätz­lich ummantelt mit dem optional erhältlichen Schutzkorb eignet sich diese Vari­ante auch für Sporthallen oder andere ge­fährdete Bereiche.
  • Kommt es dagegen auf eine ansprechende Optik an, wie etwa in Büros, Hotels oder öffentlichen Gebäuden, empfiehlt sich die „Display“-Ausführung, die sich ebenfalls für eine Montage an Wand oder Decke eignet.
  • Das „Flat“-Modell lässt sich dank IP 54 und seiner schlanken Bauweise vielerorts einsetzen, insbesondere an der Wand und bei Bedarf auch mit Schutzkorb.

Alle Varianten werden über einen internen Akku mit Spannung versorgt, sind durch ihre Ausstattung mit LEDs auf Langlebigkeit ausgelegt, in Ausführungen für 3 bzw. 8 Stunden Notlichtdauer erhältlich und verfügen, je nach Modell, über Erkennungsreich­weiten von 14 bis 32 Metern.


Der Grundsockel selbst bietet mit Schutzklasse II und IP 54 ein solides Fundament und in seinem Innern genügend Raum für eine komfortable Verdrahtung. Die Batterie ist leicht zugänglich, eine Zugentlastung schont die Leitungen, und neben einer Sta­tusanzeige per RGB-LED lässt sich die Funktionsfähigkeit jederzeit über Magnettaster oder Fernbedienung kontrollieren.

Daneben hat der Hersteller speziell für den Einsatz an hohen Decken eine einfache wie elegante Lösung parat: Mit Hilfe einzelner oder miteinander kombinierter Draht­seile von jeweils einem Meter Länge lässt sich die Höhe der Leuchten nach Bedarf absenken. Der nächste Entwicklungsschritt ist zudem schon geplant: 2015 wird die Sicherheitsbeleuchtung von Esylux mit der Möglichkeit ausgestattet, ein digitales Prüfbuch zu führen.

Weitere Informationen zur SLX/ELX-Serie können per E-Mail an Esylux angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)