Baulinks -> Redaktion  || < älter 2014/1629 jünger > >>|  

Security Essen Innovation Award 2014: Dreimal Gold, zweimal Silber, dreimal Bronze

(29.9.2014; Security 2014-Bericht) Traditionell werden viele neue Produkte, Konzepte und Dienstleistungen auf der Security zum ersten Mal dem Fachpublikum vorgestellt; und einige davon zeichnet die Messe Essen alle zwei Jahre mit dem „Security Essen Innovation Award“ aus, der in den Kategorien „Technik & Produkte“, „Dienstleistun­gen“ sowie „Brand­schutz“ verliehen wird.


Gruppenbild der Gewinner mit Moderator Rudi Cerne (ganz links) sowie Vertretern der Jury, der Stadt Essen sowie der Messegesellschaft; Foto: Rainer Schimm / © Messe Essen GmbH (Bild vergrößern)

In diesem Jahr erhielt die Messe Essen 95 Bewerbungen mit Innovationen, die auf der Messe auch zu sehen waren. Eine zwölfköpfige Fachjury unter Leitung von Hermann Feuerlein (langjähriger stellvertretender Vorsitzender und Ehrenmitglied des BdSI) be­wertete die Einreichungen in Sachen Innovationsgehalt, Alleinstellungsmerkmal und Anwendernutzen. Ausgezeichnet wurden die Gewinner im Rahmen der Eröffnung der Security Essen am Vorabend der Messe.

Kategorie Technik & Produkte

Gold: Sälzer GmbH, Marburg

  • Produkt: Multifunktionale Sicherheitstür Secufire

Bei der multifunktionalen Sicherheitstür Secufire handelt es sich um die weltweit erste und bisher einzige vollverglaste Rohrrahmentür mit Fluchtwegfunktion (Antipanik), die Einbruchhemmung und Durchschusshemmung sowie volle Brandschutz-Tauglichkeit kombiniert - und dies ohne Kompromisse hinsichtlich der Optik. Bisher mussten immer mindestens zwei komplette Türen-Konstrukte aufwendig miteinander kombiniert wer­den, wenn all diese Eigenschaften und Funktionen benötigt wurden.


Multifunktionstür Secufire im Brandofen, Foto nach 1 Min. Test EI45 (linkes Testelement). Weiterhin wurde eine Festverglasung geprüft, Verwendung z.B. als Seitenteil zur Tür oder als Atand-alone-Lösung, Element rechts. Fotos: Sälzer GmbH (Bild vergrößern)

Silber: KiwiSecurity Software GmbH, Wien

  • Produkt: KiwiVision Privacy Protector

Mit dem PrivacyProtector werden personenbezogene Bilddaten in Überwachungsvideos automatisch und in Echtzeit unkenntlich gemacht durch Verpixelung von Gesichtern oder Personen. Dabei bleiben aber alle Bewegungen sichtbar und Handlungen erkenn­bar.

PrivacyProtector ist, so die Jury in ihrer Begründung, das einzige bekannte Produkt, das in besonderem Maße dazu geeignet sei, die Persönlichkeitsrechte von Personen im Erfassungsbereich von Videokameras zu wahren. So könne einerseits das Vertrau­en der Öffentlichkeit in Sicherheitsmaßnahmen gefördert werden. Andererseits könne der gezielte Einsatz von Privacy Protector zur Abschreckung und Schadensverhinde­rung in gefährdeten Bereichen beitragen. Darüber hinaus lasse sich PrivacyProtector auch in bereits bestehende Systeme integrieren.

Bronze: Raytec Ltd., Ashington (Northumberland, Großbritannien)

  • Produkt: Vario IP PoE

Die Vario IP PoE ist weltweit die erste und bisher einzige Außenbeleuchtung, die spe­ziell auf den präzisen Nachteinsatz für Videoüberwachungsanlagen ausgerichtet ist, ohne eigenes 230V-Stromnetz arbeitet und die Ausfallsicherheit angeschlossener Se­curity-Systeme beachtlich erhöhen könne. Das System ist bemerkenswert energie­sparend und bietet aufgrund der Prozessorsteuerung und der entsprechenden Schnitt­stellen die Möglichkeit der Fern- und der Computersteuerung. Zudem führe die Nut­zung von VARIO-IP-PoE durch die Einsparung einer 230V-Stromversorgung - und da­mit auch der entsprechenden Stromverkabelung - zu weiterer drastischer Kostensen­kung.

Kategorie Dienstleistung

Gold: Lock Your World GmbH & Co. KG, Bad Orb

  • Produkt: pyware anywhere

Das bereits vor zwei Jahren mit dem bronzenen Security Essen Innovation Award in der Kategorie Produkte ausgezeichnete Schließsystem Pylocx (siehe Baulinks-Beitrag vom 27.9.2012) bildet die Grundlage für ein umfassendes Schließ- und Berechtigungs­konzept ohne physikalische Verbindung zum Nutzungsstandort. Mit diesem elektroni­schen Zutritts- und Zugriffsschutz kann fast alles ausgestattet werden – Gebäude, Räume, Container, Behälter, Koffer aber auch Fahrzeuge oder Flugzeuge. Ein beson­deres Merkmal ist die Vergabe von Einmal-Codes auf Anfrage eines Berechtigten an eine Leitstelle. Dieser Code wird ähnlich des I-Tan-Verfahrens beim Online-Banking ohne Datenverbindung zwischen Leitstelle und Schließsystem berechnet und verge­ben.

Silber: it kompetenz GmbH, Hamburg

  • Produkt: CashEDI unterwegs

„CashEDI unterwegs“ ermöglicht die mobile Bereitstellung von CashEDI-Einzahlungs­avisen bei der Bundesbank für Geldtransportunternehmen, direkt vom Fahrzeug aus per mobiler Datenübermittlung.

Kategorie Brandschutz

Gold: JOB GmbH, Ahrensburg

  • Produkt: E-Bulb

E-Bulb ist ein Miniatur-Löschsystem, das sich in jedes Elektrogerät - ob Computer, Fernsehgerät oder Wäschetrockner - einbauen lässt. Es ist in der Lage, bei Überhit­zung der Geräte-Elektronik oder bei einem Entstehungsbrand ein Löschmittel im Gerät freizusetzen und gleichzeitig die weitere Stromzufuhr zu unterbrechen. Damit ist es in besonderem Maße dazu geeignet, Brände aufgrund technischer Defekte - die immerhin einen beträchtlichen Teil aller Brände ausmachen – zu verhindern und Menschenleben sowie Sachwerte in erheblichem Umfang zu retten.

Silber: KEVOX - Inhaber: Michael Hagelganz, Bochum

  • Produkt: KEVOX

KEVOX ist ein umfassendes Managementsystem für den vorbeugenden Brandschutz, das auf einem Tablet-PC mobil zur Verfügung steht. Damit sollen Brandschutzverant­wortliche von Unternehmen und Behörden zeitgemäß, einfach, unkompliziert sowie rechtssicher alle Aufgaben des vorbeugenden Brandschutzes verwalten, dokumentie­ren und kommunizieren können. Neben einer übersichtlichen Bauteilverwaltung um­fasst es unter anderem das gesamte Berichtswesen, alle Brandschutzvorschriften, Terminplanung, Gefährdungsbeurteilung, Fotodokumentation und Wartungsmanage­ment.

Bronze: Siemens AG, Frankfurt am Main

  • Produkt: Ansaugrauchmelder FDA241 und FDA221

Diese neue Generation von Ansaugrauchmeldern kann auf­grund eines neuen und dualen Auswerteverfahrens besser unterscheiden zwischen echtem Rauch und irreführenden Störgrößen wie Staub und Wasserdampf. Damit soll eine sehr geringe Falschalarmrate erzielt werden können, die so niedrig ist, dass Siemens sogar eine Falschalarmgarantie für dieses Produkt gibt. Diese Garantie erstreckt sich auch auf die Er­stattung der Kosten für die Feuerwehr bei Falschalarmen, die durch dieses Produkt ausgelöst werden - siehe auch Baulinks-Beitrag „Siemens lanciert Ansaugrauchmelder mit erweiterter Detektionstechnik“ vom 1.10.2012.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)