Baulinks -> Redaktion  || < älter 2014/2014 jünger > >>|  

„Wohnungswirtschaftliche Daten und Trends 2014/2015“ vom GdW liegen vor

„Wohnungswirtschaftliche Daten und Trends 2014/2015“
  

(1.12.2014) Der GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen hat die aktuelle Ausgabe seiner jährlichen Publikation „Wohnungswirtschaftliche Daten und Trends“ veröffentlicht. Fundament des wohl umfassendsten Zahlenwerks für die deutsche Wohnungswirtschaft sind ei­gene Erhebungen bei den vom GdW vertretenen 3.000 Woh­nungs- und Immobilienunternehmen. Ergänzt werden diese Daten durch wohnungswirtschaftlich relevante Ergebnisse der amtlichen Statistik und weitere Erhebungen von Bran­chentrends.

Auch das Jahr direkt nach der Bundestagswahl war von Dis­kussionen um Mietpreise, Wohnungsmangel und die Energie­wende geprägt. Wie bereits im Bundestagswahlkampf, war der Diskurs häufig von hoher Emotionalität geprägt und stützte sich nicht immer unbedingt auf die tatsächli­chen Fakten. Die „Wohnungswirtschaftlichen Daten und Trends“ können die Grundlage dafür liefern, die Diskussionen rund um den Wohnungsmarkt in Deutschland anhand von Zahlen und Fakten zu versachlichen.

Bei den rund 3.000 im GdW und seinen Regionalverbänden organisierten Wohnungs­unternehmen sinken die Mietschulden und die Leerstandsquote. Die Betriebskosten steigen unterdurchschnittlich, die Zahl der energetisch sanierten Wohnungen und die Investitionen steigen wesentlich stärker als im Branchendurchschnitt. „Wir sind der Taktgeber für die Entwicklung zeitgemäßen Wohnens in Deutschland“, resümiert GdW-Präsident Axel Gedaschko.

Die im GdW organisierten Wohnungsunternehmen sollen 2013 rund 10,3 Milliarden Euro in die Bewirtschaftung und den Neubau von Wohnungen investiert haben. Im Durch­schnitt flossen damit im letzten Jahr rund 28,2 Millionen Euro täglich in Deutschlands Wohnungen und in den Wohnungsneubau.

Die 100 Seiten umfassende Veröffentlichung kostet 35 Euro und kann per E-Mail an Haufe-Lexware bestellt werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)