Baulinks -> Redaktion  || < älter 2014/2052 jünger > >>|  

Best wood Winterplatte soll den Holzbau mit Holzweichfaser-WDVS wetterunabhängiger machen

(8.12.2014) Grundputz, der Dämmplatten von (Holzweich­faser-)Wärmedämmverbundsystemen vor der Witterung zu schützen hat, sollte in der Regel nur bei Temperaturen von über 5° Celsius vor Ort aufgebracht werden - was im Winter unvermeidlich zur Einstellung der Bautätigkeit führen kann. Um bei kalter Witterung und Frost dennoch nicht klein beige­ben zu müssen, haben die Holzwerke Schneider eine „Winterplatte“ auf den Markt gebracht, die die erste Armierungsschicht für den Außenputz bereits ab Werk mitbringt.

Für die „Winterplatte“ werden die Putzträgerplatten WALL 140 und 180 maschinell mit dem Klebe- und Armierungmörtel UP aus dem Best wood-WDVS-System beschichtet. Die 3 bis 4 mm starke Schicht erspart die Zahnspachtelung auf der Bau­stelle und somit auch Rüst- und Arbeitszeiten. Zudem sollen die weißen Platten fünf Monate frei bewitterbar sein.

Die vorverputzte Platte kann wie gewohnt mit Breitrücken­klammern montiert werden. Die gleichmäßige Putzschicht er­leichtert zudem das spätere Aufbringen des Armierungsgewe­bes und des Deckputzes. Nicht zuletzt verhindert die Putz­schicht das Durchschlagen des holzeigenen Lignins.

Keine Mehrkosten gegenüber Verputzen von Hand

Die Kosten für den maschinellen Putzauftrag im Werk bezif­fert das Unternehmen auf dem gleichen Niveau wie für das Verputzen von Hand auf der Baustelle. So sollten keine zu­sätzlichen Aufwendungen bei gleichzeitigen logistischen und technischen Vorteilen entstehen. Die 58,5 cm breiten Platten sind erhältlich ...

  • in Stärken von 20 cm (WALL 140, Rohdichte 140 kg/m³) beziehungsweise 16 cm (WALL 180, Rohdichte 180 kg/m³) und
  • in Längen von 2 m (WALL 140) und 2,5 m (WALL 180).

Die Lieferung erfolgt in Süddeutschland, Österreich und der Schweiz sowie in Teilen Frankreichs fertig kommissioniert mit eigenen Lkw direkt auf die Baustelle oder in die Abbundhalle.

Für die Weiterbearbeitung des Außenputzes bieten die Holzwerke Schneider die auf die Systemkomponenten abgestimmten Oberputze MOP auf mineralischer Basis sowie SOP auf Silikonharzbasis an. Die farbliche Gestaltung und die Endbeschichtung der Putzfa­ssade erfolgt mit der Best wood-Silikonharzfarbe, die nach Kundenwunsch eingefärbt und bei Bedarf mit einer algiziden oder fungiziden Ausrüstung versehen werden kann. Ebenfalls zum System gehören Lösungen für alle Befestigungs- und Armierungsanfor­derungen sowie ein komplettes Sortiment an Anschluss-, Dehnfugen- und Sockelpro­filen.

Weitere Informationen zur „Winterplatte“ können per E-Mail an Holzwerk Schneider angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)