Baulinks -> Redaktion  || < älter 2015/0123 jünger > >>|  

Ingenieurpreis 2015 der BayIKa-Bau für eine Brücke, eine Schiffsanlegestelle und eine Überdachung

(26.1.2015) Im Rahmen des 23. Bayerischen Ingenieuretags 2015, zu dem die Bayeri­sche Ingenieurekammer-Bau am 23. Januar rund 1.000 Gäste begrüßen konnte, wur­den u.a. auch die Gewinner des Ingenieurpreises 2015 geehrt:


v.l.n.r.: Dr.-Ing. Dirk Jankowski von der AJG Ingenieure GmbH, Dipl.-Ing. (FH) Georg Irlbacher von inrotec Ingenieurbüro für Innovative.Rohr.Technologie GmbH, Dipl.-Ing. Michael Kordon, Vizepräsident der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau, Dipl.-Ing. Gerhard Pahl von Dr. Schütz Ingenieure sowie Ministerialdirektor Dipl.-Ing.Univ. Helmut Schütz von der Obersten Baubehörde.
Foto: Birgit Gleixner
(Bild vergrößern)

Wertachtalübergang bei Nesselwang

Mit dem mit 6.000 Euro dotierten ersten Platz des Ingenieurpreises 2015 wurde das Ingenieurbüro Dr. Schütz Ingenieure aus Kempten mit der Erneuerung des Wer­tachtalübergangs bei Nesselwang ausgezeichnet. Das besondere des Projekts: Durch einen neu entwickelten Bauvorgang war der gleichzeitige Verschub des neuen und der Ausschub des alten Überbaus möglich. So ist eine robuste und unterhaltsarme Brücke entstanden:

Wertachtalübergang bei Nesselwang
Foto: Dr. Schütz Ingenieure (Bild vergrößern)

Dass die Gitterroste der alten Brücke weiterverwendet wurden, drückt den Willen zum verantwortungsbewussten Umgang mit den Ressourcen aus. Durch die Weiterverwen­dung der Unterbauten wurden die Umweltverträglichkeit und die Nachhaltigkeit deut­lich erhöht.

Schiffsanlegestelle für die Regensburger Kristallflotte

Der zweite Platz, dotiert mit 4.000 Euro, ging an inrotec Ingenieurbüro für Inno­vative.Rohr.Technologie GmbH aus Markt Erlbach (Mittelfranken) für die Neuerrich­tung der Schiffsanlegestelle für die Regensburger Kristallflotte. Das Ziel bei diesem Projekt war, trotz der starken Wasserstandschwankungen der Donau einen genehmi­gungsfähigen Dalben zu entwickeln und dabei ein sicheres Liegen der Schiffe auch bei Hochwasser zu gewährleisten. (Unter Dalben versteht man die Verbindung von mehre­ren Pfählen zum Beispiel aus Holz, Stahl, oder Beton, an denen Schiffe festgemacht werden.)

Schiffsanlegestelle
Foto: inrotec Ingenieurbüro für Innovative.Rohr.Technologie GmbH (Bild vergrößern)

Für das Projekt wurde ein zweiteiliges System aus Trag- und Schwimmdalben genutzt. Dieses passt sich in seiner Länge dem Wasserstand an. Die dabei ent­stehende Ge­räuschentwicklung durch das Gleiten von Stahl auf Stahl wurde berück­sichtigt. Die Lösung war der Einbau von hoch abriebfesten Gleitelementen aus UHMW-PE-Material.

Überdachung für einen Großmengenwertstoffhof in München

Einen Sonderpreis erhielt die AJG Ingenieure GmbH aus München für die Errichtung einer Überdachung für den Großmengenwertstoffhof an der Mühlangerstraße in Mün­chen. Um die Recyclingquoten zu erhöhen, entwickelte der Abfallwirtschaftsbetrieb München das Konzept von Großmengenwertstoffhöfen. Die Münchner Bürger können in zwei „Wertstoffhof plus“ genannten Großmengenwertstoffhöfen größere Mengen von Abfall anliefern. Die notwendige Tragwerksplanung für die beiden Großmengen­wertstoffhöfe übernahm die AJG Ingenieure GmbH. Dazu gehörte auch die Planungen für die Überdachung der Containeraufstellflächen:

Großmengenwertstoffhof an der Mühlangerstraße in Mün­chen
Foto: AJG Ingenieure GmbH (Bild vergrößern)

Die Bayerische Ingenieurekammer-Bau richtet den Bayerischen Ingenieuretag jedes Jahr im Januar aus. Den Ingenieurpreis vergibt die Kammer im Zweijahresrhythmus.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)