Baulinks -> Redaktion  || < älter 2015/0362 jünger > >>|  

Österreichischer Baustoff-Markt für geneigte Dächer weiterhin flau

(1.3.2015) Nach dem Markteinbruch 2013 setzte man am ös­terreichischen Markt für Dachbaustoffe rund um das geneigte Dach für 2014 auf eine Trendwende. Tatsächlich wurde die Delle aber noch tiefer, zeigen aktuelle Daten im Branchenra­dar „Dachmaterial für geneigte Dächer in Österreich 2015“.

Infolge der sinkenden Sanierungsbereitschaft, besonders in privaten Haushalten, san­ken die Herstellererlöse mit Dachmaterial für geneigte Dächer im Jahr 2013 bekanntlich um mehr als zehn Prozent gegenüber 2012. 2014 setzte sich die Talfahrt mit reduzier­tem Tempo fort: Der Marktumsatz sank um 3,4% gegenüber 2013 auf knapp 121 Mil­lionen Euro. Von der Kontraktion des Marktes waren wieder alle Bedeckungsmaterialien betroffen.

Marktentwicklung Dachmaterial für geneigte Dächer total in Österreich | Herstellerumsatz in Mio. Euro
Umsatz in Mio. Euro 2011 2012 2013 2014
Dachmaterial für geneigte Dächer 140,6  139,0 125,1 120,8

Verantwortlich für den Rückgang war einmal mehr eine sinkende Sanierungsquote. Der Umsatz mit Neueindeckungen fiel um fünf Prozent im Vergleich zu 2013, nach minus 13 Prozent im Jahr 2012. Gestützt wurde der Markt von einem nahezu stabilen Neubau­volumen, wenngleich durch den Trend zu Flach- und Pultdächern bei Ein- und Zweifa­milienhäusern die eigentliche Neubaudynamik nur bedingt genutzt werden konnte.

Dackdecker und Spengler haben wenig Interesse an Dachsanierungen

Als ein zunehmendes Problem im Bereich der Dachsanierungen erweist sich das knappe Angebot an Handwerkskapazitäten. Dachdecker und Spengler sind mit Neubauprojek­ten ausgelastet und sind trotz ungedeckten Bedarfs nicht willens, die Personalkapazi­täten zu erhöhen. Darüber hinaus ist am kleinstrukturierten Markt die Preistransparenz extrem niedrig. Die Folge sind überhöhte Preise, die eine Dachsanierung für viele Haus­halte unerschwinglich machen.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)