Baulinks -> Redaktion  || < älter 2015/0835 jünger > >>|  

Powerturn: Neuer Geze-Drehtürantrieb für hoch frequentierte Türen

(12.5.2015; BAU-Bericht) Geze hat in München mit Powerturn einen neuen Drehtüran­trieb vorgestellt. Er öffnet auch vergleichsweise große und schwere Türen - egal, ob ein- oder zweiflügelig. Und auch ein manuelles Öffnen ist dank „Smart swing“-Funktion weiterhin ohne erhöhten Kraftaufwand möglich. Anders als seine Funktionalität ist sein Design mit 7 cm Bauhöhe zurückhaltend, so dass sich der Drehtürantrieb dezent in modernes Türdesign und zeitgemäße Architektur einfügen lassen sollte.


Fast geräuschlos öffnet  und schließt der Powerturn Türen mit Flügelgewichten bis 300 Kilogramm - und das auch bei Wind und Sog, verspricht Geze. Er erfülle zudem al­le gängigen Normen und Sicherheitsstandards und sei auch für schwere Brandschutz­türen bis 1.600 mm Breite zugelassen. By the way: Mit dem Powerturn F/R gibt es auch eine Variante mit integrierter Rauchschaltzentrale.

Der Powerturn unterstützt die Umsetzung verschiedener Türszenarien ...

  • in Kombination mit Motorschlössern, Türzentralen wie der TZ 320 von Geze zur Steuerung und Überwachung von Öffnungs- und Schließvorgängen in Flucht- und Rettungswegtüren,
  • als Zuluftöffnung in RWA-Systemen,
  • zur natürlichen Lüftung oder
  • als Teil des Geze Schleusen-Systems (siehe Security 2014-Bericht dazu vom 2.10.2014) und auch
  • als Bestandteil eines Gebäudeautomatisierungssystemes.

Seine Zuverlässigkeit ist laut Hersteller auf 500.000 Zyklen MPA-geprüft. Und mit einer einzigen Powerturn-Variante können sechs verschiedene Montagearten realisiert wer­den: Kopf- oder Türmontage mit Gestänge oder Rollenschiene, auf der Bandseite oder der Bandgegenseite.


Renommiertes Referenzobjekt für Barrierefreiheit

Im neuen Sitz der Dachorganisation von 32 dänischen Behindertenverbänden in Høje-Taastrup bei Kopenhagen, einem der weltweit beispielhaftesten Gebäude, in welchen Universal Design und maximale Barrierefreiheit verwirklicht wurden, ist der Powerturn bereits in Betrieb (Bild oben). Das „Handicap Organisationernes Hus“ (siehe Google-Maps und Street-View unten) dient als Beispiel für die Gestaltung von Gebäuden, in welchen sich Menschen ungeachtet ihrer Behinderung frei bewegen und arbeiten kön­nen. Der Grundgedanke der Architektur des vierstöckigen, sternförmigen und 12.600 m² großen Gebäudes besteht in der Realisierung der einfachsten Erreichbarkeit der 310 Arbeitsplätze im Gebäude und der einfachsten Nutzung aller Einrichtungen für je­den ohne fremde Hilfe. 

Weitere Informationen zum Powerturn können per E-Mail an Geze angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)