Baulinks -> Redaktion  || < älter 2015/0888 jünger > >>|  

Vorwerk und der Designer Werner Aisslinger erweitern TEXtiles-Teppichfliesenkollektion

(20.5.2015; BAU-Bericht) Im Januar 2015 stellte Vorwerk seine neue Teppichfliesen-Kollektion TEXtiles vor, die zusammen mit dem Designer Werner Aisslinger entwickelt wurde. Neben den Freiform-Fliesen von Werner Aisslinger enthält das Programm auch zwei Modelle des Designers Hadi Teherani sowie rechteckige Fliesenformate (PARTS) in vier Größen. 


Aisslingers jüngste Entwürfe erweitern die Formensprache von TEXtiles dank neuer Geometrien und Kombinationsmöglichkeiten. So kann zwischen ruhigen rhythmischen Rapporten und intensiven grafischen Kompositionen gewählt werden - die Modularität der Teppichfliesen-Elemente macht es möglich.

  • „Trapez“ sowie „Darts+Diamonds“ erzeugen durch Farbe und Form einen dreidimensionalen Effekt und verblüffen durch eine perspektivische Wirkung, die wiederum durch einen Texturwechsel in der Oberfläche aufgebrochen werden kann.
  • „Tripod+Prisma“ erinnern an Ketten molekularer Struktu­ren.
  • „Stripe“ interpretiert die Form einer klasischen Holzplanke neu. Abgeschrägte Enden ermöglichen gleichwohl kom­plett neue Optiken, die die lineare Ausrichtung aufbre­chen und dynamisieren.
  • Auch die bekannten Freiform-Teppiche „Crystal_S und Crystal_L“ sowie „Partition“ von Hadi Teherani sind Teil der Gesamtfliesenkollektion und werden durch weitere Textur- und Farbvarianten ergänzt - siehe u.a. auch Baulinks-Beitrag „Vorwerk und Hadi Teherani in gemeinsamer (Teppich)Mission“ vom 21.5.2009.
  • Bei den rechtwinkligen Standardformaten 50 x 50, 100 x 25, 100 x 50 und 100 x 100 lassen sich außerdem durch die Kombination von Struktur und Farbe ganz eigene Parkettierungen entwickeln und indviduelle Raumkonzepte verwirklichen.


Das TEXtiles-Fliesenprogramm setzt sich aus acht Vorwerk-flooring-Teppichqualitäten zusammen:

  • Im einfarbigen Segment sind die neu entwickelte Tuft-Qualität „Elara“ in 24 Farben, der kurzflorige Glattvelours „Forma“ in 15 Farben, die charaktervolle Frisé-Qualität „Frisea“ in 18 Farben und der Klassiker „Arena“ mit einer glatten und dezenten Melierung in ebenfalls 18 Farben erhältlich.
  • Im Design-Segment sind die Qualitäten „Contura Design“, eine fein gearbeitete Schlinge in „Solution Dyed“-Quali­tät mit außergewöhnlichen Dessins in sechs Farben so­wie der Schlingenteppich „Contura Creation“ in zwölf Farbpositionen vertreten.
  • Die Qualität „Strada“ in sechs Farben - ein fein struktu­rierter Teppich, der in seiner Musterung an Nadelstreifen erinnert – sowie die „Strada Design“ in zwölf Varianten runden das Design-Sortiment ab.

Insgesamt bietet die überarbeitete TEXtiles-Teppichfliesenkollektion jetzt eine Band­breite von 110 Farbpositionen.

Weitere Informationen zur TEXtiles-Teppichfliesenkollektion können per E-Mail an Vorwerk angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)