Baulinks -> Redaktion  || < älter 2015/1027 jünger > >>|  

Faltbares Kabelschott von Wichmann für Leichtbauwände nimmt Kabel und Leerrohre auf

(9.6.2015) Wichmann Brandschutzsysteme will mit der faltbaren Variante der TW90-Kabelbox die Montage von Kabelschotts in Standard-Leichtbauwänden erleichtern: Sie ist bauaufsichtlich zugelassen und wird dank Sollbiegekanten um die abzuschottenden Kabel herumgefaltet. Darüber hinaus ist die rauchabdichtende Faltbox nun auch zum Einschäumen als montagefreundliche EasyFoam-Kabelbox erhältlich.


Die TW90 eignet sich für leichte Trennwände, weil sie bündig zur Wand eingesetzt und damit z.B. hinter einem Brüstungskanal versteckt werden kann. Im Unterschied zu vergleichbaren Systemen ist die Belegbarkeit nicht auf bestimmte Kabeltypen be­schränkt. Durchgeführt werden können ...

  • alle Kabel bis zu einem Durchmesser von 20 mm sowie
  • alle Kunststoffleerrohre bis 35 mm.

Zudem müssen Installateure für die TW90 keine Laibung in die Öffnung bauen, was bei vielen anderen Schottsystemen in Standard-Leichtbauwänden Usus ist.

Einteilig zum Falten

Um die bereits 2014 vorgestellte Kabelbox flexibler zu machen, hat Wichmann eine neue Faltversion entwickelt, die auch bereits bauaufsichtlich zugelassen ist. Sie be­steht nicht mehr aus vier Teilen, die zusammengebaut werden müssen, sondern ist einteilig und lässt sich dank Sollbiegekanten falten. Die beiden Enden werden an­schließend ineinandergesteckt und mit einem Schnappverschluss zusammengehalten. Der besondere Vorteil besteht darin, dass Monteure die Faltbox bei Nachinstallationen nicht auseinandernehmen müssen.

Faltbox als montagefreundliche EasyFoam-Ausführung

Darüber hinaus bietet Wichmann die TW90 als EasyFoam-Kabelbox an. Dabei wird die Box in die Wand eingebaut; allerdings nicht mit Mörtel oder Gips, sondern mit dem fle­xiblen EasyFoam-Montage- und Brandschutzschaum. Der Schaum verspricht eine hohe Standfestigkeit und ein für Monteure leicht beherrschbares Blähverhalten. Da sich das Anmischen von Gips oder Mörtel erübrigt, sollte sich auch die Einbauzeit der Kabelbox verkürzen.

Im Inneren der TW90-Kabelbox sind Brandschutzpakete angeordnet, die im Brandfall ab ca. 100°C aufschäumen und den Innenraum verschließen. Dadurch sind angrenzen­de Räume sicher vor Bränden geschützt. Die Abdichtung zu den Kabeln und zum Ge­häuse erfolgt mittels Schaumstopfen und einem dauerelastischen Dichtstoff (z.B. Si­likon), oder mit dem bereits erwähnten EasyFoam-Montageschaum. Sowohl der Mon­tageschaum als auch die EasyFoam-Schaumstopfen lassen neben den Brandschutz­eigenschaften auch eine gute Schalldämmung erwarten.

Weitere Informationen zu Kabelboxen können per E-Mail an Wichmann angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)