Baulinks -> Redaktion  || < älter 2015/1380 jünger > >>|  

x.file LED-Leiste von Luxwerk für die Architekturbeleuchtung innen und außen

(14.8.2015) Mit x.file hat Luxwerk eine LED-Leiste im Angebot, die aus einem pulver­beschichteten Aluminiumstrangpressprofil besteht und mit High-Power LED Platinen bestückt ist - entweder durchgehend weiß oder für Farblichtanwendung mit RGB-Mo­dulen. Die Lichtverteilungen ist abhängig von der Sekundäroptik elliptisch bis breit­streuend.


Eine x.file-Leiste ist maximal 3 Meter lang und wird projektbezogen gefertigt inklusi­ve vorverdrahteter Zuleitung und externem, mit DMX- Schnittstelle steuerbarem Be­triebsgerät. Auf Anfrage können auch 1-10V oder DALI Signalkonverter für die DMX-Schnittstelle sowie bedienerfreundliche Steuerungen für die unterschiedlichsten Auf­gaben angeboten werden. Darüber hinaus gibt es Versionen für den Einsatz in Innen­räumen sowie unter freiem Himmel:

  • Für den Innenbereich wird die x.file mit einer Schutzabdeckung aus transparen­tem PMMA ausgeführt, die werkzeuglos auf das Profil eingeclipst wird.
  • Für den Außenbereich schützen eine Scheibe aus hochtransparentem Kunststoff sowie ein Abdeckrahmen aus pulverbeschichtetem Stahlblech die Leuchte.

Hildesheimer Dom als Referenzprojekt

Aktuell wurde mit x.file LED-Linearprofilen die vollständige Innenraumbeleuchtung für den zum UNESCO-Weltkulturerbe gehörenden Dom in Hildesheim realisiert (siehe auch Google-Maps):


alle Fotos: Luxwerk - Manufaktur für Lichttechnik

Durch die Sanierung und das Lichtkonzept des Ingenieurbüros Bamberger ist das romanische Bauwerk, welches zuvor schwer und düster wirkte, erheblich lichter, freundlicher und einladen­der geworden. Bis auf den Kronleuchter im Altarbereich, gibt es so gut keine sichtbaren Leuchten und Anbaustrahler an Säulen und Balustraden. Die Beleuchtung ist stattdessen na­hezu unsichtbar in den Deckenraum integriert: Maßgenau ge­fertigte x.file LED Linearprofile leuchten durch spaltförmige De­ckenöffnungen in den Domraum.

Insgesamt wurden über 140 m LED-Profile im Haupt- und Quer­schiff sowie in den Seitenschiffen montiert. Die LED-Platinen sind mit speziellen Optiken und projektbezogen gefertigten Abschattern ausgeführt, die das Licht durch Deckenschlitze exakt an die gewünschten Stellen im Gebäude lenken. Durch einzeln ansteuerbare LED-Module in Verbindung mit regelbaren DALI-Betriebsgeräten können programmierte Lichtszenen per Touchscreen abgerufen werden.


Die Vorteile der LED-Technik kamen der Umsetzung des Lichtkonzepts entgegen, da neben dem wartungsfreien Betrieb die minimalen Abmessungen den Einbau in die his­torische Bausubstanz erleichterten.

Weitere Informationen zur x.file LED-Leiste können per E-Mail an Luxwerk angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)