Baulinks -> Redaktion  || < älter 2015/1447 jünger > >>|  

IsoBouw reorganisiert ihren Vertrieb


  

(30.8.2015) Um die Vertriebsaktivitäten zielgenauer auf die Strukturen des Styropor-Marktes auszurichten, hat IsoBouw den gesamten Verkauf neu organisiert. Zum anderen sei es im Sinne einer effizienteren Arbeitslastverteilung notwendig geworden, die Führungs­spanne der wichtigsten Vertriebspositionen zu reduzieren. Deshalb werden alle Ge­bietsverkaufsleiter „Handel / Flachdach“ zukünftig direkt und ausschließlich an die neu zugeschnittene Funktion des Verkaufsleiters „Baustoff-, Dämmstoff- und Bedachungs­handel / DIY“ berichten. Diese Aufgabe übernimmt Andreas Seemann, der bisher für die operative Leitung des gesamten Außen- und Innendienstes verantwortlich war. Da die Funktionsbezeichnung des Außendienstes insbesondere im Baustoffhandel für Irri­tationen gesorgt hatte, wird sie umbenannt in Gebietsverkaufsleiter.

Neu geschaffen wurde die Funktion des Verkaufsleiters „WDVS / Industrie / Neue Ge­schäftsfelder“. Alfred Dierlich, bisher Gebietsverkaufsleiter Flachdach / Handel für das Gebiet Rheinland Pfalz / Hessen wird diese Funktion übernehmen. Dierlich soll die neue Aufgabe dann antreten, wenn für seine bisherige Aufgabe ein adäquater Nachfolger gefunden wurde. Die beiden Key Account Manger „WDVS / Industrie“, Martin Schmidt sowie Klaus Köhler, berichten zukünftig an Herrn Dierlich.

Speziell vom letzteren Teil der Reorganisation verspricht sich Christoph Nielacny, Vor­sitzender der Geschäftsführung bei IsoBouw, eine wesentlich fokussiertere Marktbear­beitung für das Kunden-Segment der Wärmedämmverbundsystemhalter (WDVS) sowie das Segment der Industriekunden. Neben ihren funktionalen Aufgaben werden See­mann und Dierlich zukünftig das Geschäftsleitungsteam verstärken.

Seemann soll in seiner Arbeit durch einen Key Account Manager Baustoffhandels-Ko­operationen und -Zentralen / DIY unterstützt werden. „Dieser neue Mitarbeiter wird sich insbesondere um die Betreuung der Baustoffhandelskooperationen und -zentralen kümmern und von ,dort aus‘ in unseren Außendienst-Gebieten umzusetzende Maßnah­men vorantreiben und koordinieren“, so Nielacny. Derzeit befinde man sich hinsichtlich einer Besetzung dieser Funktion in einem Suchprozess.

Das Verkaufsgebiet Sachsen-Anhalt/Berlin/Brandenburg wurd mit Matthias Ludewig nachbesetzt, der von URSA zu dem zur holländischen Synbra-Gruppe gehörigen EPS-Hersteller kommt. Im Gebiet NRW ist Jens Mücher ausgeschieden. Eine Nachbesetzung soll kurzfristig erfolgen.

Neu geregelt, so heißt es bei dem EPS-Produzenten, würde in den nächsten Wochen noch die Innendienstleitungsfunktion. Der bisherige Vertriebsleiter Jürgen Rist scheidet aus. Die Funktion des Vertriebsleiters entfalle ersatzlos.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)