Baulinks -> Redaktion  || < älter 2015/1490 jünger > >>|  

Neuer umweltfreundlicher Armafix-Rohrträger aus recycelten PET-Flaschen

(10.9.2015) Armacell hat seinen Armafix Rohrträger weiterentwickelt und rüstet die Systemlösung zur Verhinderung von Kältebrücken jetzt mit einem Auflagersegment aus umweltfreundlichem PET aus. Das Material besteht aus recycelten PET-Flaschen, die industriell geschäumt werden.


Upcycling: Hochtechnologisches Produkt aus PET-Flaschen


  

Der neue PET-Kern wird zu 100% aus dem Recyclat von PET-Flaschen hergestellt, der Produktionsausschuss fließt zu 100% wieder in die Herstellung neuer PET-Blöcke ein und die PET-Elemente können an ihrem Lebensende zu 100% er­neut recy­celt werden. Damit folgt Armacell dem „Cradle to Cradle“-Konzept.  Während beim klassischen Recycling die Qualität des Produkts in der Regel gemindert wird - beispiels­weise in der Papierbranche - setzt Armacell zudem das Recyclat für ein hochtechno­logisches Produkt ein. Außerdem soll PET bei der Herstellung über 60% weniger Ener­gie als PUR benötigen und über 80% weniger CO₂ freisetzen. Mit PET aus Recyclat kann dies sogar noch getoppt werden: Das Produkt verbraucht laut Armacell gegen­über herkömmlichen PET-Schäumen 40% weniger Energie und verursacht 30% weni­ger CO₂.

Bemerkenswerte technische und mechanische Eigenschaften

Die guten Dämmeigenschaften von Schäumen auf Basis von Polyethylenterephthalat (PET) sind noch wenig bekannt: PET besitzt eine geschlossenzellige Struktur und ei­ne vergleichsweise niedrige Wärmeleitfähigkeit (λ23°C ≤ 0,034 W/mK). Mit einer Dichte von 100 kg/m³ sind PET-Segmente leichtgewichtiger als die bislang verwendeten PUR-Kerne (140 - 145 Kg/m³), gleichzeitig verfügt PET jedoch über eine höhere Druckfes­tigkeit als PUR und ist alterungsbeständig. Ein weiterer Vorteil des PET-Materials be­steht in der Restflexibilität, wodurch die Gefahr des Brechens auf großen Rohrdurch­messern minimiert werde.

Das schwächste Glied in der Kette stärken!

Rohraufhängungen stellen eine mögliche Schwachstelle bei Dämmarbeiten dar: Wenn die Rohrleitung nicht thermisch von der Rohraufhängung entkoppelt wird, entstehen Wärmebrücken und es kann zur Bildung von Tauwasser kommen. Die Armafix Rohrträ­ger dienen der thermischen Entkopplung von Rohrleitung und Befestigung voneinan­der und bilden so zusammen mit der Armaflex Dämmung ein Dämmsystem bei Kältean­lagen.

Der neue Armafix Rohrträger ist wie bisher in den Produktvarianten Armafix AF, als halogenfreie Armafix NH Version sowie als raucharmer Armafix Ultima Rohrträger er­hältlich. Für den Einsatz auf Luftkanälen bietet Armacell zudem den Armafix AF Flä­chenträger an. Im System mit Armaflex Ultima erreicht der Rohrträger die Brandklas­se BL-s1,d0 die beste Brandklasse für elastomere Dämmstoffe.

Weitere Informationen zu Armafix-Rohrträgern können per E-Mail an Armacell angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)