Baulinks -> Redaktion  || < älter 2015/1639 jünger > >>|  

Energetische Stadtsanierung wird besser gefördert

(11.10.2015) Mit dem Programm „Energetische Stadtsanie­rung“ fördern Bundesbauministerium und KfW seit Ende 2011 integrierte Quartierskonzepte zur Steigerung der Energieeffi­zienz von ...

  • Gebäuden und
  • kommunaler Infrastruktur.

Im vierten Quartal 2015 werden nunmehr die Förderkonditionen deutlich verbessert: Für das Programm stehen in diesem Jahr 50 Millionen Euro aus dem Energie- und Kli­mafonds zur Verfügung.

Dr. Ingrid Hengster, Vorstandsmitglied der KfW, erklärte dazu: „In der Energetischen Stadtsanierung gehen wir über die Einzelobjektförderung hinaus und richten den Blick auf den Gebäudebestand und die Energieversorgung eines ganzen Stadtquartiers. Mit diesem ganzheitlichen Ansatz heben wir zusätzliche Effizienzpotenziale. In 500 Quar­tieren wird dieser Ansatz bereits erprobt.“ Die Verbesserungen betreffen die folgen­den Teilprogramme:

  • Energetische Stadtsanierung - Quartiersversorgung (KfW-Programme 201 und 202): Mit diesen Programmen vergibt die KfW zinsverbilligte Darlehen für Investitionen in eine energieeffiziente Infrastruktur. Seit dem 1. Oktober 2015 werden über die energieeffiziente Wärmeversorgung sowie Wasserversorgung und Abwasserentsorgung von Quartieren hinaus auch Investitionen in die Kälte­technik gefördert. Ab dem 1. Dezember 2015 führt die KfW Tilgungszuschüsse ein.
  • Energetische Stadtsanierung - Zuschuss (KfW-Programm 432): Mit diesem Programm werden integrierte Quartierskonzepte und Sanierungsmanagements zur Umsetzung energetischer Maßnahmen bezuschusst. Ab dem 1. Dezember 2015 wird für das Sanierungsmanagement von derzeit drei Jahren eine Verlän­gerungsoption auf bis zu fünf Jahre eingeführt. Aussagen zur altersgerechten Quartierssanierung und zum Barriere-Abbau im Quartier können in die energe­tischen Konzepte integriert werden.

Übrigens: Seit Ende 2011 hat die KfW im Programm „Energetische Stadtsanierung“ über 800 Förderzusagen mit einem Volumen von rund 340 Millionen Euro erteilt.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)