Baulinks -> Redaktion  || < älter 2015/1756 jünger > >>|  

Neue Wärmepumpen von Junkers - u.a. für niedrige Außen- und hohe Vorlauftemperaturen

(5.11.2015) Junkers bietet zwei neue modulierende Luft-/Wasser-Wärmepumpen für Einfamilienhäuser an: Die Supraeco SAO-2 HT spielt ihre Stärken insbesondere bei extrem niedrigen Außentemperaturen aus.Die Split-Wärmepumpe Supraeco SAS-2 ist nun in mehr Varianten erhältlich.

Vergleich von SAO 2 versus SAS 2  (Thumbnails für eine schnelle Inhaltsübersicht)

Supraeco SAO-2 HT

Diese Luft-/Wasser-Wärmepumpe hat eine modulierende Außeneinheit (Inverter-Tech­nik). Dank des drehzahlgeregelten Verdichters sollte sie immer nur so viel Wärme be­reitstellen, wie gerade angefordert wird. So erreicht die Supraeco SAO-2 HT laut Da­tenblatt einen Seasonal Coefficient of Performance (SCOP) von bis zu 3,6. Sie ist in zwei Leistungsgrößen mit 8 und 15 Kilowatt Nennwärmeleistung erhältlich. (Die Anga­ben beziehen sich auf das durchschnittliche Klima nach der Ökodesign-Richtlinie und eine Vorlauftemperatur von 55 Grad Celsius.)

Mit der Supraeco SAO-2 HT bringt Junkers eine Variante der 2014 eingeführten Su­praeco SAO-2 auf den Markt, die ihre Stärken insbesondere bei vergleichsweise kalter Witterung ausspielt: Auch bei Außentemperaturen unter -15°C soll das HT-Gerät ohne elektrischen Zuheizer Vorlauftemperaturen bis zu 58 Grad Celsius erreichen können. Dadurch ist ihr Einsatz auch in Kombination mit einer Wärmeverteilung über Radiatoren möglich, womit sich das System für die Gebäudemodernisierung anbietet.

Die Außeneinheit enthält den Kältemittelkreislauf mit Verdampfer, Verdichter und Ver­flüssiger. Ins Haus verläuft nur der Heizungs-Vor- und Rücklauf. Dies erleichtert dem Installateur die Montage erheblich.

Wie bei der Supraeco SAO-2 bietet Junkers auch die HT-Va­riante in vier vorkonfigurierten Inneneinheiten an:

  • Die wandhängende Inneneinheit für den Neubau (ACE) ist mit einem elektrischen Zuheizer ausgestattet, der bei Bedarf die Wärme- und Warmwasserversorgung si­cherstellt.
  • Die wandhängende Inneneinheit für die Modernisierung (ACB) ist für den bivalenten Betrieb ausgelegt und lässt sich mit einem externen, ggf. bestehenden Heiz­gerät kombinieren.
  • Das bodenstehende Kompaktmodul mit integriertem Edelstahl-Warmwasserspeicher eignet sich für die Kombination mit einer Solaranlage (ACM beziehungs­weise ACM-solar).

Supraeco SAS-2

Auch diese Split-Luftwärmepumpe bietet Junkers ab sofort mit vier vorkonfigurierten Inneneinheiten an: Neben den beiden wandhängenden Inneneinheiten ASE für den Neubau und ASB für die Modernisierung sind nun auch zwei bodenstehende Kompakt­module erhältlich:

  • Die Inneneinheit ASM mit integriertem 190-Liter-Warmwasserspeicher und Neun-Kilowatt-Zuheizer bietet sich für die Beheizung und Warmwasserbereitung in Neubauten an.
  • Die Inneneinheit ASMS mit 184-Liter-Solar-Warmwasserspeicher eignet sich für die Kombination mit einer Solarthermie-Anlage zur Warmwasserbereitung.

Die Supraeco SAS-2 hat laut Junkers einen SCOP von bis zu 3,1. Durch eine verbesserte Inverter-Technik habe man zudem die Effizienz im Vergleich zum Vorgängermodel um bis zu 20% erhöhen können. Die Außeneinheit gibt es in fünf Größen mit vier, fünf, sechs, neun und zehn Kilowatt Nennwärmeleistung. (Die Angaben beziehen sich auf das durchschnittliche Klima nach der Ökodesign-Richtlinie und eine Vorlauftemperatur von 55°C.)

Die Supraeco SAS-2 lanciert der Hersteller als günstige Alternative zu anderen Wär­mepumpenlösungen.

Weitere Informationen zu SAO 2 HT sowie SAS 2 können per E-Mail an Junkers angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)