Baulinks -> Redaktion  || < älter 2016/0045 jünger > >>|  

LiveLink: dezentrales Lichtmanagement à la Trilux und Steinel


  

(12.1.2016) Mit LiveLink haben Trilux und Sensor-Spezialist Steinel ein Lichtmanagement „für jede Branche und jeden Anwendungsbereich“ entwickelt, das auf dem DALI-Stan­dard basiert. Das System nutzt aufeinander abgestimmte Hardware-Komponenten so­wie intuitiv bedienbaren Software-Tools, mit denen smarte Lichtkonzepte geplant, in­stalliert, in Betrieb genommen und bedient werden können.


Steinel IR Quattro HD Sensor (siehe Beitrag vom 11.2.2014)
  

Basis von LiveLink sind ein Steuergerät mit einem autark ver­schlüsselten WLAN sowie Sensoren von Steinel, die die aktu­ellen Lichtverhältnisse sowie die Nutzung eines Raumes erfas­sen. Licht schaltet sich dadurch automatisch nur dann ein, wenn sich Personen in einem Raum aufhalten. Die Sensoren sollen so sensibel sein, dass sie auch geringste Bewegungen wie zum Beispiel das Tippen auf einer Tastatur registrieren - so schaltet sich das Licht nicht unerwünscht aus. Außerdem ist per Konstantlichtregelung auch eine tageslichtabhängige Steuerung des Lichts möglich. Über den Tag hinweg wird dabei immer ein gewünschter Helligkeitswert im Raum gehalten. Je nach Tageslichtlevel wird dann nur so viel künstliches Licht einge­bracht, dass der gewünschte Helligkeitswert eingehalten wird.


  
  
QR-Code für iOS-App
iOS-Version
  
QR-Code für Android-App
Android-Version
  

Die individuelle Bedienung der Beleuchtung erfolgt per LiveLink Bedienungs-App oder mit einem handelsüblichen Taster. Sind mehrere Taster gewünscht, können sie über einen LiveLink DALI-Tasterkoppler eingebunden und frei mit Lichtszenen be­legt werden. Da LiveLink auf dem DALI-Standard basiert, las­sen sich auch alle Trilux DALI-Leuchten anschließen.

Installation und Inbetriebnahme per App

Die LiveLink Inbetriebnahme-App mit grafischer Benutzerober­fläche führt den Anwender schrittweise durch den Installa­tionsprozess und die Inbetriebnahme. Dabei nutzt das Pro­gramm die bekannten Touch-Screen-Befehle wie Antippen, Wischen oder Drag and Drop. Die App ist wahlweise als Ver­sion für iOS (erste QR-Code rechts) oder Android (zweiter QR-Code) erhältlich.

Voreingestellte Raumkonfigurationen

Die Trilux Use Cases enthalten voreingestellte Raumkonfigura­tionen für typische Beleuchtungssituationen - zum Beispiel für einen Flur, ein Büro oder einen Klassenraum. Die Leuchten und Sensoren sind anwendungsspezifisch gruppiert und bereits mit den passenden Parametern versehen.

Autark verschlüsseltes WLAN

Jedes Steuergerät verfügt über ein eigenes, autark verschlüs­seltes WLAN, über das es mit der Inbetriebnahme-App „Live­Link Install“ oder der Bedienungs-App „LiveLink Control“ kom­muniziert. Das verspricht ein hohes Maß an Sicherheit, denn ein Hacker-Angriff auf das „normale“ Netzwerk im Gebäude bleibt ohne Folgen für die Beleuchtungssteuerung.

Weitere Informationen zu LiveLink können per E-Mail an Trilux und per E-Mail an Steinel angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)