Baulinks -> Redaktion  || < älter 2016/0148 jünger > >>|  

Normkonforme, kaskadierende Entwässerung à la Sita

(5.2.2016; Dach+Holz-Bericht) Wer bisher eine kaskadierende Dachentwässerung zu realisieren hatte, bewegte sich schnell in einer baurechtlichen Grauzone. Mit SitaAttika Kaskade wur­de nun ein normkonformes Bauteilsystem für die Regenablei­tung über mehrere Ebenen vorgestellt, das auch optisch ge­fällt.

Das Entwässerungsset von Sita ist als geschlossenes Rohrlei­tungssystem konzipiert und verhindert so ein freies Gerinne und unkontrollierte Überflutungen von eingebundenen Gebäu­deteilen, die für einen hohen Wasseranfall nicht ausgerüstet sind - gemeint sind z.B. Vordächer, Terrassen oder Balkone.

Das Herzstück des Systems ist ein Edelstahlrohr mit ankon­fektionierter Bogenwinkelung und angeschweißtem Los-Fest-Flansch zum sicheren Anschluss der Dachbahn im Durchdrin­gungsbereich. Es wird in die Dämmebene eingebettet, kann also in der waagerechten Fläche quasi unsichtbar verbaut werden:

So ist das Kaskade-Bauteil sowohl vor mechanischer, als auch vor thermischer Belas­tung geschützt. Stolperfallen auf den Dach- und Terrassenflächen werden vermieden. Nichts stört die saubere Optik und bei der Gestaltung von Balkon- und Terrassenflä­chen ist der Weg frei für einen dekorativen Fliesen- oder Plattenbelag.

Kaskadenentwässerung im Set

Einsetzbar ist das SitaAttika Kaskade System für die Hauptentwässerung und die Notentwässerung über Fallrohr oder Speier. Dank seiner Modulbauweise mit diversen Formstücken und Fallrohren gibt es alle konstruktiven Freiheiten, dem stufenförmigen Verlauf der jeweiligen Fassade zu folgen und dabei auch mehrere Attiken zu durch­dringen.

Als Wasserschlucker auf der obersten Dachfläche fungiert der SitaDSS Indra. Dieser flache PUR-Gully arbeitet nach dem Druckströmungsprinzip mit der Vollfüllung der Roh­re. Er entwässert laut Datenblatt bis zu 17,3 l/s, also ca. zehnmal so viel wie ein nor­maler Gully. Dort, wo das Fallrohr auf die nächste Dach- oder Terrassenfläche trifft, ebnen mit Sicherungsschellen fixierte Attika-Bögen dem SitaAttika Kaskade Bauteil den Weg in die Horizontale. 


Hauptentwässerung mit SitaAttika Kaskade (Bild vergrößern)

Je nach örtlicher Gegebenheit kann das SitaAttika Kaskade Bauteil mit Edelstahlrohren in unterschiedlichen Längen geordert werden. Längenfeinjustierungen erfolgen durch Ablängen. Die stufenförmige Konstruktion wiederholt sich bis zum Übergabepunkt. Auf diese Weise wird die Regenspende in einem geschlossenen System bis in die Kanalisa­tion oder auf schadlos überflutbare Flächen geführt.

Berechnung per Mausklick

Bei einfachen Bauvorhaben unterstützt ein Konfigurator für die Kaskadenentwässe­rung die Auslegung der richtigen Modulkombination. Er ist unter kaskade.sita-bauele­mente.de abrufbar. Bei anspruchsvollen Projekten hilft der Planungsservice der Sita: Auf Basis des eingereichten Bauplanes errechnet das Planungsteam die entsprechen­de Materialliste für die Haupt- und/oder Notentwässerung. Die Gesamtkonstruktion kommt dann im individuellen Komplett-Set, inklusive Dichtmanschetten für den siche­ren Anschluss der Dachbahn in den Durchdringungsbereichen.

Weitere Informationen zu SitaAttika Kaskade können per E-Mail an Sita angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)