Baulinks -> Redaktion  || < älter 2016/0611 jünger > >>|  

Hygiene-Spülsystem von Uponor mit Stand-Alone-Spülstationen oder gebäudeweiter Vernetzung

(10.5.2016; SHK- / IFH/Intherm-Bericht) Mit Smatrix Aqua PLUS hat Uponor auf den SHK-Frühjahrsmessen ein neues Hygiene-Spülsystem für die Trinkwasserinstallation vorgestellt, mit dem sich gleich mehrere Gebäude überwachen lassen.

  • Kern des Systems sind kompakte Spülstationen, die für den temperatur- oder zeitgesteuerten Wasseraustausch in den einzelnen Leitungssträngen sorgen.
  • Zusätzlich kontrollieren Sensoren die Temperatur in den Steigleitungen, am Trinkwassererwärmer sowie im Zirkulationssystem.
  • Ein zentraler Data Hub empfängt permanent sämtliche Betriebsdaten und kann zudem Sollwerte an die einzelnen Komponenten übertragen.

Die Konfiguration erfolgt über ein Online-Portal, das sämtliche Messergebnisse zentral und gebäudeübergreifend dokumentiert. 

Spülstationen mit sofortigem Schutz noch auf der Baustelle

Wurde ein Teil der Trinkwasserinstallation 72 Stunden nicht benutzt, löst das Sys­tem automatisch eine Spülung aus. Dabei erkennt die Temperaturlogik auch, ob ein Verbraucher nur kurz zwischendurch betätigt wurde, ohne den notwendigen Mindest­durchfluss zu erreichen.  Ergänzend ist auch eine manuelle Auslösung direkt an der Station möglich.

Die Spülstationen sind sofort nach dem Elektroanschluss betriebsbereit und sichern so den bestimmungsgemäßen Betrieb der Trinkwasserinstallation schon in der Rohbaupha­se ab. Für die Revision wird von Uponor ein variabler Fliesenrahmen angeboten, der die Spülstation unsichtbar in der Wand verschwinden lässt:

Sämtliche Rohranschlüsse einer Spülstation finden sich an der Unterseite. Diese sind zudem schon ab Werk mit den Pressanschlüssen für das Uponor Verbundrohr ausge­stattet, so dass für die Installation keine weiteren Vorarbeiten erforderlich sind. Der kompakte Aufbau wie auch das geringe Gewicht von 2,8 kg erlauben die Verwendung der Spülstationen sowohl im Nass- als auch im Trockenbau. Die vorkonfektionierte Spülstation lässt sich in Ring- und Reiheninstallation integrieren.

Die Spülstation als Teil des Hygiene-Spülsystems ist auch als Stand-Alone Variante verfügbar.

Temperatursensoren überwachen gesamte Trinkwasserinstallation

Die permanente Überwachung von Steigleitung, Trinkwassererwärmer sowie dem Zir­kulationssystem findet über zusätzliche Temperatursensoren statt. Auf diese Weise lassen sich nicht nur einzelne Stockwerks-Leitungssysteme sondern auch die gesamte Trinkwasserinstallation eines Gebäudes hygienisch absichern. Dank Funksensoren ist der Einsatz auch in Bestandsgebäuden zur Überprüfung und Optimierung des vorhan­denen Verteilersystems oder im Rahmen einer Gefährdungsanalyse möglich.

Hallo Zentrale ...

Ein zentral im Gebäude installiertes Data Hub empfängt nicht nur permanent die Messwerte von bis zu 128 Spülstationen und Temperatursensoren, sondern kann auch Sollwerte an die einzelnen Komponenten übertragen. Bei Bedarf ist der parallele Einsatz von mehreren Data Hubs möglich. Uponor verspricht eine hohe Konnektivität und Reichweite im Funknetzwerk, so dass selbst in großen und massiven Gebäuden keine Einschrän­kungen durch die Bausubstanz zu befürchten seien. Der Data Hub wird mittels einer Ethernet-Schnittstelle über das Internet an einen vom Hersteller betriebenen Server angebunden.

Konfiguration und Dokumentation über Online-Portal

Die Überwachung und Dokumentation der Trinkwasserinstallation sowie die Konfigura­tion der einzelnen Komponenten erfolgt über ein Online-Portal. Bei Abweichungen von den eingestellten Parametern sendet das System sofort eine E-Mail mit Art und Ort der Störung an die hinterlegten Empfänger, die dann im Bedarfsfall unverzüglich ein­greifen können.

Mit einem Benutzerkonto gestattet das Online-Portal den Zugriff auf beliebig viele Trinkwasserinstallationen. Verantwortliche, die für mehrere Gebäude zuständig sind, erhalten so zentral und einfach eine Gesamtübersicht für alle Objekte. Das Hygiene-Spülsystem kommt dabei vollständig ohne zusätzliche Software und auch ohne die Einbindung in eine Gebäudeleittechnik aus.

Weitere Informationen zu Smatrix Aqua PLUS können per E-Mail an Uponor angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)