Baulinks -> Redaktion  || < älter 2016/0654 jünger > >>|  

Drücken, Drehen, Duschen: smarte Duschsteuerung à la Grohe

(18.5.2016; SHK- / IFH/Intherm-Bericht) Grohe hat auf den SHK-Frühjahrsmessen mit Rainshower SmartControl seine Version einer smarten Duschsteuerung vorgestellt und diese in ein  organisches Design mit planer Fläche zum Abstellen von beispielsweise Shampoo und Duschgel gepackt:




DUO mit drei Druck- und Drehknöpfen

Rainshower SmartControl verwendet kombinierte Druck- und Drehknöpfe für Wasser­fluss und Mengenregulierung. Drückt man einen Knopf, fließt das Wasser, durch Dre­hen wird die Stärke des Wasserstrahls eingestellt - was dank der geriffelten Oberflä­che auch mit nassen Händen funktionieren sollte. Zum Abstellen des Wassers wird der Knopf erneut gedrückt, wobei die gewählte Durchflussstärke für das nächste Mal ge­speichert bleibt.

Darüber hinaus lässt sich auch die Strahlart direkt per Knopf­druck auswählen; sie muss nicht mehr an der Strahlscheibe am Brausekopf eingestellt werden. Dabei können verschiede­ne Strahlarten kombiniert werden - etwa der sanfte Regen­guss „PureRain“ mit der anregenden „TrioMassage“. Ebenso unkompliziert funktioniert das Umschalten zwischen Kopf- und Handbrause: Auch hier reicht ein Druck auf den entspre­chenden Knopf der DUO-Armatur. Alle Bedienelemente sind mit selbsterklärenden Symbolen für den intuitiven Gebrauch versehen.

MONO mit zwei Druck- und Drehknöpfen

Rainshower SmartControl wird überdies auch als MONO Vari­ante angekündigt. Sie funktioniert technisch wie das DUO Sys­tem, wird aber über zwei Knöpfe gesteuert, da man nur die Kopfbrause steuern kann (Bild).

Sicherheit durch bekannten Grohe Technologien

Beim Rainshower SmartControl Duschsystem sorgt die „TurboStat“-Technologie für eine angenehme und konstante Wassertemperatur, die am metallenen Thermostat-Griff eingestellt wird. Die Temperatur ist innerhalb von Sekundenbruchteilen (ver­spricht Grohe) erreicht und bleibt auch bei Druckschwankungen konstant. Dank des „SafeStop“-Buttons kann es zudem nicht passieren, dass das Wasser versehentlich auf mehr als 38 Grad Celsius eingestellt wird. Die erprobte Grohe „CoolTouch“-Tech­nologie verhindert darüber hinaus das Aufheizen der Oberflächen und bietet somit einen effektiven Schutz vor Verbrennungen - siehe auch Baulinks-Beitrag „Thermo­state machen Baden und Duschen sicherer und bequemer“ vom 1.3.2006.

Weitere Informationen zu Rainshower SmartControl können per E-Mail an Grohe angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)