Baulinks -> Redaktion  || < älter 2016/0799 jünger > >>|   

Jahreskongress der Fensterverbände 2016 unter dem Motto „Herausforderung Europa“

(12.6.2016) Zum Jahreskongress der Fensterverbände, der am 2. und 3. Juni 2016 in Palma de Mallorca stattfand, kamen 170 Teilnehmer. Auf der Agenda standen die mitt­lerweile supranationalen Rahmenbedingungen von Wirtschaft und Politik ebenso wie konkrete Branchenthemen in Deutschland. Mit Detlef Timm als neuem VFF-Präsidenten und Oskar Anders als neuem Vorsitzenden der Gütegemeinschaft Fenster, Haustüren und Fassaden e.V. wurden auch personell Weichen gestellt.


Verbandspräsident Bernhard Helbing eröffnete den Jahreskongress vor über 170 Teilnehmern.
(Foto: VFF-PCL)

„Herausforderung Europa“

Prof. Dr. Dr. Franz Josef Radermacher von der Universität Ulm, Mitglied des Club of Rome (siehe Wikipedia), und der streitbare Bundestagsabgeordnete Wolfgang Bosbach (siehe Wikipedia) nutzten den Kongress, um die europäischen und globalen Themen zu skizzieren, denen sich auch die mittelständisch geprägte Branche der deutschen Fens­ter-, Haustüren- und Fassadenbauer nicht entziehen kann.

Prof. Radermacher erläuterte in seinem Vortrag über „Globalisierung, Welternährung, Umweltschutz - was kommt auf uns zu?“ mit beeindruckenden Zahlen und Beispielen das Dilemma („Bumerang Effekt“), dass Umweltverschmutzung und Ressourcenver­brauch trotz immer besserer Technik zunehmen. Seine Antwort lautete: „Wir können alle Probleme lösen - wenn wir nach der Devise ,green and inclusive‘ im Sinne einer weltweiten Ökosozialen Marktwirtschaft vorgehen.“ Freiwillige Klimaneutralität, Auf­forstungsprojekte und ein Marshallplan für Nordafrika und Mittelost sind Stichworte für diesen Lösungsvorschlag.

Wolfgang Bosbach konzentrierte sich in seinem Referat auf die derzeitigen europäi­schen Probleme. Zum einen rückte er sie in globale und menschheitsgeschichtliche Zusammenhänge („Bevölkerungsexplosion“, „industrielle Revolution“), zum anderen er­klärte er sie aus der Konfliktlage zwischen EU-Vertrag und EU-Praxis unter der Formel „Handlung und Haftung gehören zusammen“ etwa im Blick auf die Probleme der Euro-Rettungspakete. Am Ende, so Bosbach, stellt sich die Frage, ob Europas Zukunft in einem Bundesstaat à la USA oder einem Staatenbund à la Benelux liegt, wobei deut­lich wurde, dass Bosbach das Staatenbund-Modell favorisiert.

Themen von unmittelbarer Branchenrelevanz sprachen Peter Rathert vom Bundes­bauministerium („EnEV 2016“) sowie unter dem Titel „Neues zu technischen und rechtlichen Problemen“ Prof. Ulrich Sieberath vom ift Rosenheim und Prof. Christian Niemöller von der Baurechtskanzlei SMNG an.

Prof. Sieberath befasste sich mit ...

Prof Niemöller stellte neue Urteile aus der Baurechtsprechung vor, erläuterte die Problematik der Insolvenzanfechtung und wies auf die Änderungen der seit dem 18. April 2016 gültigen VOB hin.

Wie man in stürmischen Zeiten sein Unternehmen erfolgreich managt, beschrieb der Berufspilot und Fluglehrer Peter Brandl mit eindringlichen Beispielen aus der Flug­praxis („Hurricane Managment“). Er nannte Erfolgsfaktoren wie Verantwortung und effektive Kommunikation, zeigte problematische Kommunikationsbarrieren auf und überraschte das Publikum mit dem Grundsatz „Erfahrung ist die Summe aller überleb­ten Fehler“.


der neue VFF-Präsident Detlef Timm (links), der neue Vorsitzende der Gütegemeinschaft Fenster, Haustüren und Fassaden e.V. Oskar Anders (rechts) und der weiterhin aktive Geschäftsführer beider Verbände Ulrich Tschorn in der Mitte. (Foto: VFF-PCL)

Neben den Referaten standen auch personelle Entscheidungen auf der Tagesordnung des Kongresses:

  • Als Nachfolger von Bernhard Helbing wurde Detlef Timm zum neuen Präsidenten des Verbandes Fenster + Fassade gewählt.
  • Als Vorsitzender der Gütegemeinschaft löst Oskar Anders als bisheriger Stell­vertreter Bernhard Helbing bis zur Neuwahl im nächsten Jahr ab.

Großen Anklang fand bei den Teilnehmern auch das abwechslungsreiche Begleitpro­gramm. „Die gute Resonanz bei den zahlreichen Teilnehmern auf das Fach- und Rahmenpro­gramm zeigt, dass wir mit dem Tagungsort, den Referenten und dem ergänzenden Angebot eine gute Wahl getroffen haben“, resümierte Ulrich Tschorn, der Geschäfts­führer der Fensterverbände, nach der Veranstaltung.

2017 soll der nächste Kongress der Fensterverbände am 22. und 23. Juni in Potsdam stattfinden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)