Baulinks -> Redaktion  || < älter 2016/0991 jünger > >>|   

Novelis Aluminiumfassade des Stiebel Eltron Schulungszentrums erreicht DGNB Platin-Status

(14.7.2016) Der Energy Campus von Stiebel Eltron in Holzminden (siehe Google-Maps) ist nicht nur Schulungszentrum, sondern auch Kraftwerk und Speicher für erneuerbare Energie. Dafür entwickelten die Planer ein ganzheitliches Gebäudekonzept mit dem Ziel, eine DGNB-Platin-Zertifizierung zu erreichen. 


alle Fotos © Stiebel Eltron

Mit einer Investitionssumme von 16 Mio. Euro, knapp 4.000 m² Gesamtfläche und 6.000 Schulungsteilnehmern pro Jahr gilt das Gebäude als bedeutender Meilenstein in der Geschichte von Stiebel Eltron, die 1924 mit der Erfindung und Produktion von Ringtauchsiedern in Berlin begann. Heute geht es vor allem um Wärmepumpen, deren Planung und Montage gut geschulte Handwerker und Ingenieure benötigt.


  

Bereits im frühen Planungsstadium des Energy Campus haben sich die Planer mit Industriepartnern ausgetauscht und Nach­haltigkeits-Konzepte erarbeitet. Gemäß DGNB sollten nicht nur die Wege zwischen Baustoffherstellung und Baustelle minimiert werden, sondern vor allem auch Baumaterialien zum Einsatz kommen, die hinsichtlich Produktion und Rückbau hohen Um­weltanforderungen entsprechen. So entschieden sich die Ar­chitekten Hegger-Hegger-Schleiff u.a. für 2 mm dicke band­beschichtete Vollaluminiumkassetten in Eloxaloptik aus Farb­aluminium ff2 von Novelis und bekleideten damit die geschlos­senen Fassadenabschnitte. Die AlMg3-Legierung des Materials soll die Einsparung von einem Drittel der Materialmenge im Vergleich zu einem handelsüblichen Vollaluminium mit AlMg1-Legierung ermöglichen, ohne dass die Formate der Aluminium­kassetten verkleinert werden müssten.

Die vorgehängten Kassetten in unterschiedlichen Höhen im Rastermaß von 150, 300, 600 und 900 mm sorgen für eine dy­namische Wirkung des Gebäudes. Die auf einer BWM-Unter­konstruktion verdeckt befestigten Clip-Kassetten von bis zu 3.700 mm Länge verleihen dem Gebäude ein einheitliches Er­scheinungsbild.

Ein wichtiges Argument bei der Materialauswahl war außerdem die vollständige sorten­reine Rückbaubarkeit und Recycelbarkeit der Fassade. Vollaluminium kann problemlos und zu 100% ohne Qualitätsverlust recycelt werden – und das beliebig oft. Die 2.850 m² große ff2-Farbaluminiumfassade leistet damit einen wichtigen Beitrag zur DGNB-Zertifizierung des Plus-Energiegebäudes.

Für die Fassadengestaltung wählte Stiebel Eltron den Eloxalfarbton C34, hergestellt als Farbaluminium in einem umweltfreundlichen und ressourcenschonenden Bandbe­schichtungsverfahren. Die Oberflächenbeschichtung mit einem PVdF-Anteil von 80% hat sich weltweit bei Bauprojekten bewährt und verspricht eine hohe Witterungsbe­ständigkeit auch in extremen Klimazonen. Die Farbbeständigkeit und ein geringer War­tungsaufwand waren bei der Materialwahl für den Energy-Campus ebenfalls entschei­dend. Außerdem ermöglicht Farbaluminium in Eloxaloptik eine problemlose Verarbeitung ohne jenen Aufwand und Kosten, wie dieser etwa bei stückeloxierten Elementen er­forderlich wäre.

Doch nicht nur die umweltschonende Fassade trägt zum Erreichen der DGNB-Zertifi­zierung bei: Die auf dem Dach des Gebäudes angebrachten Solarzellen produzieren und speichern Energie mit einer Gesamtleistung von ca. 120 kWp, die über den Bedarf des Gebäudes hinausgeht. Weiterhin verfügt das Schulungszentrum über moderne Lüf­tungssysteme und einen Wasserspeicher. Im Inneren des Objektes wurde überdies neueste Mess- und Regeltechnik verbaut, um die komplette Produktpalette von Stie­bel Eltron an einem Ort präsentieren zu können.  

Das von Stiebel Eltron verfolgte Konzept zahlt sich aus. Aufgrund der umweltbewuss­ten Bauweise wurde das Gebäude von der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen mit „DGNB-Platin“ zertifiziert. Als eine der angesehensten Auszeichnungen für nachhaltiges Bauen setzt dieses Zertifikat höchste Qualität aller verarbeiteten Bau­stoffe voraus. Den geforderten Gesamterfüllungsgrad von mindestens 80% in allen fünf ergebnisrelevanten DGNB-Themenfeldern überbietet der Energy Campus mit 85,36% deutlich.

Weitere Informationen zu Aluminiumfassaden bzw. Wärmepumpen können per E-Mail an Novelis bzw. per E-Mail an Stiebel Eltron angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)