Baulinks -> Redaktion  || < älter 2016/1148 jünger > >>|   

Neue Klima-Innengeräte-Serie von Panasonic auf Effizienz, Komfort und Optik getrimmt

(10.8.2016) Split-Innengeräte der neuen Etherea-Baureihe von Panasonic fallen in die Energieeffizienz A+++ und sind da­mit gegenüber den Vorgängermodellen klar im Vorteil. Zudem sollten sich die Geräte dank ihres schlanken Designs mit einer Tiefe von 194 mm und den verschiedenen Farboptionen recht unauffällig in jeden Wohnraum integrieren lassen. Mit einem Schalldruckpegel von 19 dB(A) im Flüsterbetrieb sind die neuen Panasonic Etherea-Klimageräte zudem recht leise.

Die neuen Etherea-Geräte nutzen das umweltschonende Käl­temittel R32. Dieses arbeitet zudem auch merklich effizienter - vor allem bei besonders ungünstigen Außentemperaturen. Fer­ner sollen über den gesamten Lebenszyklus hinweg weniger Klimabelastungen entstehen als bei herkömmlichen Kältemit­teln. Der Umgang mit R32 gestaltet sich außerdem erfreulich unkompliziert, denn es handelt sich hierbei um ein Einstoff-Käl­temittel, das überdies vergleichsweise ungefährlich ist.

Anwesenheitserkennung per „Econavi“

Am meisten Energie bei der Klimatisierung wird eingespart, wenn ein Klimagerät nur soviel Kühlleistung zur Verfügung stellt, wie tatsächlich benötigt wird. Deshalb passt das hauseigene „Econavi“-System mit Hilfe eines Präsenzmelders und einer Sonnen­lichterfassung die Kühlleistung immer den aktuellen Bedingungen an. Der Sensor ...

  • erfasst, ob und wie viele Menschen sich im Zimmer befinden,
  • erkennt das Verhalten der Bewohner - ob sie beispielsweise Sport treiben - und
  • registriert auch, wo sich Personen im Raum aufhalten, um den Luftstrom ent­sprechend auszurichten.

Luftführung per „Aerowings“

Das ebenfalls neue Luftführungssystem „Aerowings“ soll gleichwohl unangenehme, kalte Luftströme vermeiden. Denn die Luft wird zur Raumdecke geleitet und sorgt so immer für eine komfortable indirekte Kühlung.

Luftreinigung per „Nanoe“

Das aus den Vorgängermodellen bekannte Luftreinigungssystem „Nanoe“ wurde darü­ber hinaus weiterentwickelt. Es ionisiert die Luft und eliminiert so Krankheitserreger, Allergene und Tabakgeruch im Raum. Selbst an Möbeln und Teppichböden anhaftende Schadstoffe und Mikroorganismen sollen innerhalb von 8 Stunden zu 88 Prozent besei­tigt werden - und das ohne unangenehme Nebenwirkungen wie z.B. trockene Haut. Denn das patentierte Nanoe-Verfahren der neuen Etherea Z-Serie arbeitet auf Was­serbasis: Die wasserbasierten Ionen haften an der menschlichen Haut, befeuchten diese und sorgen für ein frisches Hautgefühl. Zudem vermeidet diese neue Technik elektrostatische Aufladungen.

Multisplit-tauglich

Die neue Etherea Z-Serie setzt auf die Inverter-geregelten Panasonic Außengeräte. Diese passen die Kompressorleistung variabel dem tatsächlichen Kühlbedarf an, was unnötige Energieverschwendung durch häufiges Abschalten und Starten des Kompres­sors vermeidet. Mit entsprechenden Außengeräten können mehrere Etherea Innenge­räte auch im Rahmen einer Multisplit-Anlage betrieben werden.

Weitere Informationen zur Etherea Z-Serie können per E-Mail an Panasonic angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)